Unbelohnte Scheffau-Aufholjagd im Derby gegen Kuchl 1b

USV Scheffau
SV Kuchl 1b

Der USV Scheffau und die SV Kuchl 1b haben sich in der 8. Runde ein echtes Torspektakel geliefert. Nachdem die "Roten Teufel" schier uneinholbar in Front gelegen waren, bliesen die Kührer-Jungs zur großen Aufholjagd. Ohne Erfolg: Die jungen Kuchler setzten sich am Ende mit 6:5 durch.

 

Tennengau-Derby endete mit Eishockeyergebnis

Exakt 22 Minuten brauchte Kuchls Daniel Temel, um im Gastspiel auf dem Scheffauer Kunstgrün seinen lupenreinen Hattrick (2., 16., 24.) zu schnüren. Kurz danach setzte Mannschaftskollege Luka Dragic (27.) einen drauf, ehe Josip Lukacevic seine Scheffauer mit einem Doppelpack (33., 45.) ein Stück weit heranbrachte. Der Schlusspunkt in einer torreichen ersten Halbzeit blieb aber den Kuchlern vorbehalten. Mihael Anic drückte in der Nachspielzeit zum 2:5 ab (45.+2).

Weil zu Beginn der zweiten Halbzeit auch Fabian Klabacher doppelt traf (58., 61.) durften die Heimischen wieder hoffen. Und nachdem sich die Gäste durch ein Trojer-Goal (63.) wieder etwas distanziert hatten, sorgte Lukacevic für eine hochspannende Schlussphase - 5:6 (67.). Unterm Strich sollte die Aufholjagd der Scheffauer allerdings ohne Ernte bleiben, die Kuchler ihren knappen Vorsprung letztendlich über die Runden bringen.  

 

1. Klasse Nord: USV Scheffau – SV Kuchl 1b, 5:6 (2:5)

  • 67
    Josip Lukacevic 5:6
  • 63
    Michael Trojer 4:6
  • 61
    Fabian Klabacher 4:5
  • 58
    Fabian Klabacher 3:5
  • 47
    Mihael Anic 2:5
  • 45
    Josip Lukacevic 2:4
  • 33
    Josip Lukacevic 1:4
  • 27
    Luka Dragic 0:4
  • 24
    Daniel Temel 0:3
  • 16
    Daniel Temel 0:2
  • 2
    Daniel Temel 0:1