Neumarkt 1b feiert ersten Sieg seit 22 (!) Monaten

TSV Neumarkt 1b
UFV Thalgau 1b

Der TSV Neumarkt 1b dürfte beim gestrigen 4:1-Erfolg gegen die UFV Thalgau 1b ein großer Felsen vom Herzen gefallen sein, war es doch der erste volle Erfolg seit Oktober 2019.


 

Gedanklich waren noch nicht alle Akteure am Grün, als die Thalgauer mit der ersten Aktion in Führung gingen: Simon Schmidhuber hatte es eilig und traf in Minute eins zum 0:1. Doch die Neumarkter schafften es noch vor der Pause, die Uhren wieder auf Null zu stellen: Eric Friedls Außenristschlenzer fand den Weg ins Glück - 1:1 (34.). Mit einem Gleichstand ging es letztlich auch in die Katakomben.

So gut der erste Durchgang für die Thalgauer begonnen hatte, so schlecht startete Abschnitt zwei. In der 51. Spielminute erzwang Andreas Reiberstorfer ein Eigentor von Unglücksrabe Philipp Spindler, ehe sich drei Minuten darauf auch Felix Auswöger das Ei ins eigene Nest legte - 3:1 (54.). Nach einigen guten Gelegenheiten, darunter auch ein verballerter Strafstoß, packte die TSV 1b in der 83. Minute endgültig den Deckel drauf: Andreas Schellnegger mit dem 4:1. Schließlich sprang für die Neumarkter gegen Thalgau ein Dreier heraus - der erste seit 12. Oktober 2019 (2:1 gegen Bürmoos 1b).

 

2. Klasse Nord A: TSV Neumarkt 1b 4:1 (1:1) UFV Thalgau 1b

  • 1
    Simon Schmidhuber 0:1
  • 33
    Eric Friedl 1:1
  • 52
    Eigentor durch Philipp Spindler 2:1
  • 55
    Eigentor durch Felix Auswoeger 3:1
  • 83
    Andreas Schellnegger 4:1