Coach von Umhausen: „Alles im grünen Bereich – den Umständen entsprechend!“

Für den SV Umhausen – der ja alle Spiele der Hinrunde der Gebietsliga West 20/21 austragen konnte – ist es besonders bitter, dass die Cuppartie zuhause gegen Wörgl nicht ausgetragen werden kann. Ob der Cup noch abgeschlossen wird, steht in der letzten Aprilwoche 2021 in den Sternen. Ebenso ob die Hinrunde mit den Nachtragspartien komplettiert wird. Am Freitag, dem 23.4.21, soll der ungefähre Corona-Öffnungsplan der Bundesregierung für Mitte Mai stehen. Ein Start des Mannschaftstrainings mit strengen Corona-Auflagen ist wahrscheinlich.

 

Trainingsvorbereitung

Sieghard Gritsch, Trainer SV Umhausen: „Wir haben eigentlich während der ganzen Wintervorbereitung im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten trainiert. Die Spieler haben über Video das Programm super durchgezogen, in der Meinung, es könnte dann - wie zunächst geplant - im März wieder losgehen. Das hat sich dann aber sehr schnell zerschlagen und wir konnten daran auch ncihts ändern.“

Schade um die Cuppartie gegen Wörgl!

Sieghard Gritsch: „Ende April scheint es ja so zu sein, dass ab Mitte Mai ein Mannschaftstraining möglich sein wird. Darauf hoffen wir natürlich auch, obwohl wir ja kein Nachtragsspiel zu bestreiten haben. Ich denke, alle Mannschaften, die nicht engagiert sind, werden sich mit Testpartien die notwenige Praxis holen – eventuell auch in kleinen Turnieren. Für uns ist natürlich besodners bitter, dass die Tirol-Cuppartie gegen Wörgl – die ja für Ostermontag angesetzt war - nicht gespeilt werden konnte. Ob der Cup noch abgeschlossen wird, steht natürlich auch in den Sternen.“

Auf- und Absteiger

Sieghard Gritsch: „Falls die Hinrunde abgeschlossen werden kann, wäre es natürlich für die Topteams verdient auch aufsteigen zu können. Bei der Abstiegsfrage würde ich ganz generell einmal sagen, dass es für jene, die knapp bei den rettenden Plätzen dabei sind, natürlich sehr hart wäre. Teams, die aber abgeschlagen sind, hätten sich wohl auch nicht mehr in der Rückrunde retten können. Es ist mir aber klar, dass man das generell regeln muss und so nicht differenzieren kann. Bei uns ist sonst Ende April alles im grünen Bereich – den Umständne entsprechend natürlich!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?