Zwei wichtige Spieler von Bruckhäusl beenden Karriere!

Die alles andere als normale Saisonen der Landesliga Ost 19/20 und 20/21 werden die letzten für zwei wichtige Kicker des FC Bruckhäusl sein – sie beenden ihre aktive Karriere. Trainer Gerhard Gratt geht auch davon aus, dass es im Sommer 2021 zu weiteren Kaderänderungen kommt. Ansonsten blickt der Coach optimistisch auf die Saison 21/22 – Corona sollte man ab Herbst 2021 im Griff haben – Grund ist auch der faktisch „leichte Impfzwang“.

 

Kaderänderungen

Gerhard Gratt, Trainer FC Bruckhäusl: „Wir haben leider zwei wichtige Spieler, die ihre Karriere beendet haben. Philipp Rathmaier und Markus Gruber haben ihre aktive Laufbahn beendet und wir bedanken uns für ihren tollen Einsatz für unsere Mannschaft und wünschen alles Gute für die Zukunft. Wie sich der Kader dann im Sommer entwickeln wird, kann man noch nicht sagen. Da muss man einfach abwarten, was sich in der Sommertransferzeit noch tun wird.“

Abschluss der Hinrunde sportlich nicht ganz fair

Gerhard Gratt: „Aktuell ist natürlich ein großes Thema, ob wirklich am 19.5. mit dem Mannschaftstraining begonnen werden kann und ob dann eben die Nachtragspartien der Hinrunde nachgetragen werden. Natürlich ist das ganze sportlich nicht ganz fair, da sich ja durch die Art und Weise der Nachtragspartien sehr unterschiedliche Szenarien ergeben. Zunächst mal die unterschiedliche Anzahl von Nachtragspartien, die Gegner und natürlich de Anzahl der Heim- und Auswärtsspiele. Trotzdem denke ich, dass man die Nachtragspartien spielen sollte, wenn es von den Umständen her vertretbar ist.“

Corona wird man im Herbst 2021 im Griff haben!

Gerhard Gratt: „Die Nachwuchsmannschaften trainieren ja schon, allerdings ist es alles andere als ein normales Training. Ich hoffe aber wir nähern uns da langsam einem Normalzustand an. Bei der Kampfmannschaft war und ist es natürlich sehr schwierig. Mit den endlosen Laufeinheiten ohne Perspektive auf den Ball sinkt natürlich die Moral. Aber wir sind alle natürlich schon ganz heiß wieder am 19. Mai am Platz stehen zu dürfen. Mein Ausblick auf die Saison 21/22 ist pandemiemäßig optimistisch. Corona wird im Herbst - meiner Meinung nach - durch die Impfungen schon ziemlich unter Kontrolle sein. Man muss aber schon sagen, dass natürlich ein de facto "leichter Impfzwang" in der Realität entstanden ist. Es werden ja faktisch alle Spieler geimpft sein und Quarantänen für ganze Teams sollte es dann nicht mehr geben. Bin mir sicher Corona wird man in den Griff bekommen!“