Sieben Kaderänderungen beim FC Au!

In der 2. Landesklasse geht es in etwas mehr als drei Wochen wieder los und für den FC Raiffeisen Au startet die Meisterschaft am 16.8.20 um 16 Uhr in Wolfurt. Vorab gilt es aber Vereins-Präventionskonzepte für den Umgang mit den Corona-Maßnahmen zu Papier zu bringen. Als Grundlage - sicher für alle Vereine interessant - sind die Konzepte des FC Au und VfB Hohenems auf der homepage des Vorarlberger Verbandes einsehbar. Der Obmann von Au, Herbert Natter, erläutert im ligaportal.at Interview den aktuellen Stand der Vorbereitung.

 

Wie verlief der Trainingsstart?

Herbert Natter, Obmann FC Raiffeisen Au: „Verlief sehr gut, alle sind motiviert und jeder hat sich auf den Restart gefreut!“

Transferbilanz

Herbert Natter: „Neu dabei sind: Tobias Fröwis (Bezau), Mario Hager, Christoph Hager (beide Mellau), Ingo Gasser (Höchst) Abgänge: Jan Meusburger, Lorenz Beer, Nico Helbock (alle Bizau).“

Auf welchen Positionen hat man sich verstärkt?

Herbert Natter: „Tobias Fröwis und Christoph Hager verstärken die Abwehr, Mario Hager das Mittelfeld oder den Angriff und ganz vorne soll Ingo Gasser wieder für Tore sorgen!“

Absolvierte Testspiele - welche stehen noch am Plan?

3:7 Niederlage gegen SPG Großwalsertal, 4:4 gegen FC Thüringen, weitere Spiele: 25.7 gegen FC Schwarzach und 31.7 gegen SPG Mellau 1b

Welche Ziele setzt man sich für die neue Saison?

Herbert Natter: „Ein Platz im vorderen Tabellendrittel!“

Gibt es verletzte Spieler?

Herbert Natter: „Derzeit sind Bernd Muxel, Hannes Natter und Martin Schuler angeschlagen!“

Stärken die Sponsoren nach wie vor dem Verein den Rücken?

Herbert Natter: „Sehr erfreulich – uns unterstützen die meisten Sponsoren den Verein und haben ihre Verträge verlängert, so können wir alle Teams wieder mit neuer Bekleidung ausstatten!“

Welche Mannschaften sind Favorit auf den Titel in der eigenen Liga bzw. in der österr. Bundesliga?

Herbert Natter: „In der 2. Landesklasse erwarte ich Tisis, Lauterach 1b und Altach 1b ganz vorne, in der Bundesliga wird RB Salzburg wieder das Rennen machen!“

Wie wird sich die Corona-Pandemie auf den Fußball - Amateur- und Profibereich - auswirken?

Herbert Natter: „Im Profibereich erwarte ich noch für lange Zeit keine vollen Stadien, im Amateurbereich könnten Fälle und die Quarantäne der Teams zur großen Problemen führen.“

Wichtige weitere Infos zum Verein?

Herbert Natter: „Bis zum ersten Heimspiel soll der eigene Sportplatz in saniertem Glanz erstrahlen: neue Werbeband, neuer Boden beim Gastrobereich, neue Zuschauerbänke!“