Austria Lustenau Amateure und BW Feldkirch: Dicke Fragezeichen zum Start der Rückrunde!

Mitte Februar 2021 ist ziemlich klar, dass auch im März wohl kein einigermaßen normales Mannschaftstraining im Amateurfußball stattfinden wird. Der gelockerte Lockdown wurde verlängert, eine Öffnung der Sportstätten bis Anfang April – also Ostern – ist faktisch vom Tisch. Damit stellt sich natürlich auch in der Eliteliga und der Vorarlbergliga die Frage, ob die Meisterschaft mit der Rückrunde fortgesetzt werden kann. Immer wahrscheinlicher wird wohl, dass man nur die Hinrunde komplettieren wird und daraus dann eine Wertung für Aufstieg und Abstieg abgeleitet wird. So überwiegen auch bei den SC Austria Lustenau Amateuren und BW Feldkirch die Fragezeichen deutlich, die Hoffnung die Rückrunde doch noch im Mai bis Juli abzuwickeln, ist aber noch nicht ganz gestorben.

 

Keine Kaderänderungen bei den SC Austria Lustenau Amateuren

Michael Kopf, Trainer SC Lustenau Amateure: „Wir bei SC Austria Lustenau haben kein neuen Spieler für die Rückrunde verpflichtet. Wenn dann nur den einen oder anderen jungen Spieler, der für die Profis in Frage kommen würde. Wenn es so bleibt wie bisher werden keine Spieler den Verein wechseln. Sicherlich ist es schade, dass man nicht trainieren darf, aber wir sind trotzdem zuversichtlich und arbeiten mit speziellen Programmen, die jeder Spieler bekommen hat.“

BW Feldkirch setzt weiter auf Eigenbaukicker

Heinrich C. Olsen, Sportdirektor FC BW Feldkirch: „Bei uns gab es keine gravierende Änderungen des Teams für 2021/2022. Unsere Ziel für die Zukunft - Integration von Jugendspieler (Eigenbau) in der KM – wird intensivst vorangetrieben und teilweise bereits sehr erfolgreich umgesetzt.

Die COVID 19 Situation macht eine optimale Vorbereitung derzeit nicht möglich und die Zukunftsperspektiven sind daher auch sehr unsicher.

Die Vorbereitungen laufen momentan auf Basis Eigentraining. Wir gehen davon aus, dass der Saisonstart aufgrund COVID 19 verschoben und ein gemeinsames Training weiterhin unmöglich bleibt. Da der Start in die Rückrunde noch nicht fixiert wurde, warten wir – wie alle anderen – auf Informationen wie es weiter geht.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?