Hörbranz erobert mit Sieg im Schlager gegen Sulz Tabellenspitze – Nachlese Hatlerdorf gegen Sulzberg

In der Landesliga brachte der Schlager der achten Runde zwischen dem Eco-Park FC Hörbranz und dem FC Renault Malin Sulz eine neue Reihung der Top-3. Hörbranz der neue Tabellenführer, Meiningen die neue Nummer zwei und Sulz nun an dritter Stelle – zwei Punkte hinter dem Leader. Dieses Trio hat sich schon ein wenig abgesetzt, Hittisau nach dem 1:0 gegen Hatlerdorf auf Platz vier mit vier Punkten Rückstand auf Platz drei. Für den SC Elektro Graf Hatlerdorf gab es also in der aktuellen Runde eine knappe Niederlage, vor einer Woche konnte Hatlerdorf Sulzberg mit 2:1 besiegen.

 

Erste Halbzeit von Hörbranz verschlafen

Cetin Batir, Trainer Eco-Park FC Hörbranz: „Wir haben die erste Halnzeit verschlafen, Sulz war bissiger und hat absolut verdient zur Puase mit 1:0 geführt. Der Treffer ist in der 38. Minute gefallen, Torschütze war Patrick Egle. Nach einem Doppeltausch zur Pause hat meine Mannschaft die Initiative in der zweiten Hälfte an sich gerissen. Natürlich kam uns zugute, dass uns der Ausgleich bereits nach drei Minuten durch Stefan Maccani gelungen ist. Sieben Minuten vor Schluss das 2:1 durch Jakob Leite. An und für sich ein verdienter Erfolg durch eine sehr gute Leistung in der zweiten Hälfte!“

Beste Spieler: Serkan Yildiz und Stefan Kolhaupt

Nachlese: SC Hatlerdorf ringt FC Sulzberg daheim mit 2:1 nieder!

In einem hart geführten Spiel Spiel hatten die Gäste am Anfang etwas mehr vom Spiel. Viele Eckbälle und dadurch viele Aktionen im Strafraum der Hatler waren die Folge. Nach einem Corner in Minute 20, konnte Ion Sorin Chitu mit einer Topparade das 0:0 halten. Auf der Gegenseite rettete Michael Feurle, nach einer tollen Aktion von Sam Salehi, in letzter Sekunde. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. SC Hatlerdorf probierte von hinten herauszuspielen, Sulzberg probierte es vor allem mit langen Bällen. In Minute 67 setzte sich dann Niklaas Christof am 16er gegen einen Gegenspieler durch und zog ab. Den Ball konnte der Gäste-Tormann noch an die Stange lenken, doch gegen den Nachschuss vom eingewechselten Ez Aldin Morthada war er machtlos. 1:0 für Hatlerdorf (67). Da FC Sulzberg bis dahin noch nicht gefährlich geworden war, erweckte es den Eindruck, dass das die Entscheidung war. Doch nur fünf Minuten später ließ Patrick Eller einen Verteidiger stehen und zog aus 25 Metern genau ins Eck ab - 1:1 (72).

Jetzt wurde das Spiel extrem spannend und teilweise hitzig. Beide Mannschaften wollten gewinnen, liefen aber nicht nur blind nach vorne. In Minute 90 zirkelte Noah Fehn einen Freistoß in den 16er und Joker Ez Aldin Morthada bugsierte den Ball mit dem Kopf über den Tormann ins Tor. 2:1 für SC Hatlerdorf. Dieses mal blieb den Gästen keine Zeit für eine Antwort. Somit fahren die Hatler einen Dreier ein, obwohl ein Unentschieden sicherlich auch gerecht gewesen wäre.

(Bericht: Jochen Winkler)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten