Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Landesliga

Thalgau schießt an einem Sahnetag den Spitzenreiter aus allen Wolken

Am Vortag zu Christi Himmelfahrt gab es eine harte Landung am Boden der Realität für den Spitzenreiter SK Adnet beim UFV Thalgau. Und das lag vor allem an Thalgau Stürmer Neumayr.

 

Rund 300 Zuschauer und tolles Wetter bildeten die Rahmenbedingung vorab. Die schon aufgestiegenen Adneter wollten unbedingt verhindern, dass die heimstarken Thalgauer näher heranrücken in der Tabelle. Gästetrainer Wintersteller stellt auch aufgrund von Verletzungen und Sperren seine Mannschaft um und ließ defensiv ausgerichtet spielen. Schon nach 13 Minuten war die Taktik hinfällig. Nach Pass in die Tiefe vollendete Neumayr zum 1:0. Insgesamt war Thalgau das bessere Team und die Hausherren hatten weitere Einschussmöglichkeiten. Von der Offensive um Haipl und Ebner war nicht viel zu sehen. Und es sollte noch dicker kommen. In der 40. Spielminute landete ein Abstoß von Zanchetta direkt beim Gastgeber und per Lochpass wurde Neumayr auf die Reise geschickt und vollendete zum 2:0. Und nur drei Minuten später erhöht Neumayr nach tollem Solo über den halben Platz. Die Adneter Hintermannschaft wirkte in dieser Situation wie Slalomstangen. Somit war schon zur Halbzeit die Vorentscheidung gefallen.

Thalgau nimmt den Druck heraus und bringt die Partie locker nach Hause

Wer an ein Comeback des Spitzenreiters gehofft hatte, wurde leider enttäuscht. Zwar versuchten die Gäste nun öfters offensiv in Erscheinung zu treten, aber die Thalgauer ließen nur dass zu, was nötig erschien. Die Abwehr um Madlmayr, Fleischmann und Rottensteiner war jederzeit Herr der Lage. In der 59. Spielminute erzielte dann nach Flanke per Volleyschuss Mrkonjic das 4:0. Die Adneter kamen zwar nur zwei Minuten später durch Ebner zum Anschlusstreffer, aber mehr war nicht mehr drin. Auf der anderen Seite vergaben die Hausherren noch einige Chancen. Somit verkürzten die Thalgauer den Rückstand in der Tabelle auf nur noch 3 Punkte. Geht da noch etwas bezüglich Meistertitel für die Truppe von Trainer Eiterer?

Trainer Eidke Wintersteller vom SK Adnet: „Thalgau war besser und auch die Differenz von 3 Toren im heutigen Spiel geht in Ordnung. Gratulation an den UFV. Wir werden versuchen im nächsten Spiel wieder unser wahres Gesicht zu zeigen“.

Bericht: Maik Großhäuser

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter