Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SC Golling besiegt enttäuschenden SVK: "Ein Wahnsinnsauftritt!"

SC Golling
SV Kuchl

Bei beiden Tennengauer Klubs kündigen sich im Sommer Veränderungen an. Sowohl der SC Golling als auch der SV Kuchl werden mit einem neuen Cheftrainer in die neue Saison starten. Auf beiden Seiten sind schon Abgänge fix, weitere Spieler sind heftig umworben. Bei allen Planungen und Überlegungen muss man sich auf den Alltag der Salzburger Liga konzentrieren. Dies gelang beiden letzte Woche hervorragend. Im direkten Duell konnte aber nur das Heimteam anknüpfen. Die Gollinger gewannen 4:1 und sind nun schon acht Zähler vor den Hallwangern. Der Rückstand auf den SVK konnte auf fünf Punkte reduziert werden.

Hausherren dominieren

Der SC Golling präsentiert sich nach dem wichtigen Sieg gegen den FC Hallein 04 in toller Verfassung. Man dominiert in den Zweikämpfen, arbeitet hart, steht defensiv sehr gut und schlägt vorne eiskalt zu. Dem SV Kuchl wird die Schneid abgekauft. Die Schriebl-Mannen wirken beeindruckt, sind spielerisch abgemeldet und schaffen es nicht, sich in die Partie zu fighten. Schon in der 14. Minute landet der Ball erstmals im Netz des SVK. Der in der Offensive überragende Josip Lukacevic überrascht Silvio Zanchetta aus spitzem Winkel mit einem Strich ins kurze Eck. Das 2:0 fällt nach einer halben Stunde. Markus Auer setzt sich rechts in Szene, bringt den Ball zur Mitte und Kuchls Wolfgang Struber fabriziert ein unglückliches Eigentor.

Golling bleibt am Drücker

Damit nicht genug erhöht Josip Lukacevic in der 38. Minute mit einem Traumtor auf 3:0. Nach einem Doppelpass mit Daniel Kraft zieht er nach innen und versenkt die Kugel aus 19 Metern genau in den langen Winkel. Erwin Keil bringt die Gäste mit einem direkten Freistoß via Innenstange kurz vor der Pause noch einmal heran, aber wirklich Auftrieb gibt dieser Treffer den Kuchlern nicht. Der SCG bleibt defensiv Herr der Lage und offensiv am Drücker. Die Hauthaler-Auswahl vergibt gute Tormöglichkeiten. Das 4:1 glückt in Minute 85. Karim Salem fällt das Leder nach einem geblockt zur Bogenlampe mutierenden Abschluss direkt vor die einschussbereiten Torjägerbeine. Die Gollinger siegen deutlich.

Stimmen zum Spiel:

Georg Hauthaler, Trainer SC Golling:

"Wir waren defensiv sehr stark und haben Kuchl aus dem Spiel heraus keine Chance gelassen. Sie waren nur bei Standards gefährlich. Wir waren präsenter und zweikampfstärker, haben sehr aggressiv gegen den Ball gearbeitet. Der Sieg ist absolut verdient, aber eventuell zu hoch ausgefallen. Das war ein mannschaftlicher Wahnsinnsauftritt. Alle 14 Mann wollten den Sieg."

Hermann Züger, Kassier SV Kuchl:

"Eine enttäuschende Leistung! Wir hatten nichts zu bestellen. Vor allem die Körpersprache war schwach. Da war kein Aufbäumen. Golling war in den Zweikämpfen besser. Sie wollten offensichtlich mehr. Wir hatten uns nach der Niederlage im Herbst eine Reaktion erhofft, aber das war einfach schwach."

 

Geschrieben von Lukas Kollnberger

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter