Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Permanschlager-Goldtor sichert Bürmoos "Dreier"!

Auf Bürmooser Kunstgrün bat der heimische SV Bürmoos (8.) den UFC SV Hallwang (16.) zum Tänzchen. Die letzten zwei Spiele liefen für die Rödl-Elf nicht ganz nach Wunsch: Nachdem man sich gegen Strobl mit einem 2:2 begnügen musste, setzte es im Treff mit dem SAK eine klare 0:2-Niederlage. Die Gäste aus Hallwang hatten indes ganz andere Probleme. Die Aschauer-Mannen warteten seit vier Spielen auf einen Punktgewinn und dem nicht genug, erhielten sie in der letzten Runde ein nettes Gastgeschenk aus Bergheim: die Rote Laterne.

 

Die Rödl-Elf und ihr fahrlässiger Umgang mit den Torchancen

Die Hausherren erwischten den besseren Start in dieses Spiel und konnten gleich von Beginn an das Kommando übernehmen. Doch um aus der spielerischen Überlegenheit Kapital schlagen zu können, mussten sich die rund 150 Besucher bis zur 23. Spielminute gedulden: Bürmoos-Stürmer Mario Bergmüller wurde in der Gäste-Box ideal freigespielt und ließ seine Elf nach einem platzierten Drehschuss ins lange Eck jubeln - 1:0. In der weiteren Folge blieben die Hausherren die klar bessere Mannschaft. Die Rödl-Truppe spielte gefälligen Fußball und kam immer wieder zu guten Einschussgelegenheiten. "Nach dem Führungstreffer haben wir uns viele Chancen herausspielen können. Da haben wir es einfach verabsäumt mit einer höheren Führung in die Pause zu gehen", sprach Bürmoos-Dompteur Manuel Rödl die schlechte Chancenauswertung seiner Mannschaft an. 

 

Kapo Permanschlager rettete Arbeitstag seiner Elf

So kam es, wie es kommen musste. Gleich nachdem die Seiten gewechselt wurden, bestraften die Gäste aus Hallwang die Hausherren für deren fahrlässigen Umgang mit den Torchancen. Nach einem Eckball stellte Hallwangs Benjamin Maier die Uhren wieder auf null - 1:1 (48.). "Dieser Ausgleichstreffer tat uns nicht gut. Wir haben die Hallwanger durch unnötig schnelle Ballverluste wieder stark gemacht", so Rödl weiter. Hallwang fand in der weiteren Folge besser ins Spiel und konnte offensiv für mehr Gefahr sorgen. In der Partie, die sich auf Messers Schneide befand, gab es aber doch noch ein "Happy End" für die Heimelf. SVB-Kapitän Stefan Permanschlager wuchtete einen Kopfball in die Maschen und brachte sein Team spät aber doch zurück auf die Siegerstraße.

 

Manuel Rödl (Trainer, SV Bürmoos)

"Ein schwer verdienter Sieg. Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht. Nach so einer ersten Halbzeit musst du einfach mit einem höheren Vorsprung in die Pause gehen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten wir nur noch mit hohen Bällen und verloren deshalb völlig die Kontrolle. Gott sei Dank haben wir uns in der Schlussviertelstunde wieder auf das konzentrieren können, was wir können, das 2:1 gemacht und die drei Punkte eingefahren."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter