Vereinsbetreuer werden

Nötsch schießt SV Malta ab

ATUS Nötsch
SV Malta

Die ATUS Nötsch erteilte SV Malta eine Lehrstunde und gewann mit 6:0. Mit diesem Kantersieg konnte sich Nötsch auch direkt vor Malta in der Tabelle setzen. Dabei fiel das Ergebnis vor allem aufgrund der ersten Hälfte zu hoch aus, Malta spielte insbesondere in der ersten Hälfte gefällig mit, scheiterte aber im Strafraum und am Keeper. 

Trotz ausgeglichenem Spiel geht Nötsch mit 3:0 in Front

Die Spielanlage der beiden Teams unterschied sich maßgeblich, während Nötsch den Ball am Boden zirkulieren ließ, versuchte es Malta mit vielen hohen Bällen in den Strafraum. In der ersten Halbzeit entwickelte sich so ein an sich ausgeglichenes Spiel, wo die Heimischen ihre Chancen gut ausnützten.

Bereits in der 11. Minute wird Mario Skina nach Pass in die Schnittstelle im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwertet Almir Licina. Die Gäste drückten daraufhin auf den Ausgleich, scheiterten aber per Kopf am 5er, der Ball geht über das Tor. Dann war wieder Nötsch an der Reihe, der Ball rollt über fünf Stationen zu Marcel Hecher, der schön freigespielt Ulrich Didyk bezwingt. Noch vor dem Seitenwechsel erzielte Christian Lussnig das 3:0, verpasste Malta noch eine "Gnackwatschen" beim Abgang in die Kabine.

0001 Neu Briefkopflora

Malta erholt sich nicht mehr von den Gegentreffern

Die Gäste spielten gar nicht so schlecht, aber kamen dennoch mehr oder weniger resigniert aus den Kabinen zurück. Nötsch ließ weiter Ball und Gegner laufen, zirkulierte das Leder so lange, bis sich Räume öffneten. Daraus fielen in der 2. Hälfte noch einmal drei Treffer, Mario Skina (64.), abermals Lussnig (71.) und der eingewechselte Nicolas Janschitz mit beinahe dem 1. Ballkontakt (81.) trugen sich in die Torschützenliste ein.  Apropos Einwechslung, Nötsch-Trainer Thomas Gilgenreiner, immerhin schon in seinen Mittvierzigern, wechselte sich in der 67. Minute selbst ein. So wie viele Vereine kämpft auch Nötsch derzeit mit Ausfällen. 

 

Die Gäste verlieren mit der Niederlage weiter an Boden und bleiben auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. Nötsch ist jetzt mit sieben Zählern punktgleich mit SV Malta und steht aufgrund des besseren Torverhältnisses von 10:8 auf dem sechsten Platz. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.


Stimme zum Spiel
Thomas Gilgenreiner (Trainer Nötsch): "In der ersten Halbzeit war das ganz und gar nicht so klar, wie es das Ergebnis ausdrückt. In der zweiten Halbzeit haben wir das schon sehr gut und trocken runtergespielt und auf das Toreschießen nicht vergessen."

Die Besten (Nötsch): Christian Lussnig (St.) & Harald Ottowitz (ZM)



1. Klasse B: ATUS Nötsch – SV Malta, 6:0 (3:0)

  • 11
    Almir Licina 1:0
  • 30
    Marcel Hubert Hecher 2:0
  • 44
    Christian Lussnig 3:0
  • 64
    Mario Skina 4:0
  • 71
    Christian Lussnig 5:0
  • 81
    Nicolas Francis Janschitz 6:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!