1. Klasse C

„Irgendwann wieder rauf!“ – Friesach setzt mittelfristige Ziele

Die Herbstsaison ist vorbei und in ganz Kärnten wird für ein paar Monate der Meisterschaftsbetrieb pausiert. Nach 15 Spielen belegt der Friesacher AC/Hirter Pils den achten Rang in der Tabelle der 1. Klasse C. Eine Ausbeute von 22 Punkten steht den Friesachern bis dato zu Buche, im Frühjahr soll aber der Blick nach oben gerichtet werden und auch für die Zukunft hat der Verein ambitionierte Ziele.

Umbruch im Sommer soll Früchte bringen

Der Friesacher AC musste in diesem Sommer einen Umbruch durchmachen. Viele langjährige Spieler standen vor dem Karriereende und es galt, viele junge Spieler in die Mannschaft des Vereins zu integrieren. Dies läuft bis jetzt sehr gut, wie der Trainer des Friesacher ACs, Kevin Schlosser, bestätigt: „Mit der Entwicklung der Mannschaft bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Im Frühjahr wollen wir uns nun noch mehr als Kollektiv einspielen.“. Neben der Entwicklung der Mannschaft in der Rückrunde steht auch ein anderes Ziel im Vordergrund. „Das Ziel zu Beginn der Saison war es, einen Top-5-Platz zu erreichen. Dafür müssen wir angreifen und so viele Punkte wie möglich holen. Irgendwann wollen wir dann auch wieder rauf in die Unterliga, für einen Verein wie Friesach ist das schon der Anspruch.“, zeigt sich Schlosser ambitioniert.

Training & Transfers

Um diese Ziele auch erreichen zu können ist eine optimale Vorbereitung notwendig. Diese ist in Friesach auch gegeben, wie Coach Schlosser informiert: „Der Trainingsstart war am 22. Jänner. Wir legen sowohl Wert auf physische Aspekte als auch dem Training auf dem Kunstrasenplatz. Auch am Wintercup in St. Veit nehmen wir teil.“. Für den Winter sind beim Tabellenachten der 1. Klasse C derzeit keine Transfers geplant. „Im Sommer soll dann vielleicht ein Innenverteidiger geholt werden.“, blickt der Trainer ins kommende Transferfenster.

Ludmannsdorf als Aufstiegsfavorit für Schlosser

Ein Anwärter auf den Meistertitel in der 1. Klasse C wird der Friesacher AC in dieser Saison wohl nicht mehr werden. Da sieht Kevin Schlosser einen anderen Verein. „Für mich ist Ludmannsdorf aufgrund der Qualität der Mannschaft der Topfavorit.“, gibt er abschließend seinen Tipp ab. Die Rückrunde startet dann wieder Ende März und der erste Gegner vom Friesacher AC werden auf heimischen Rasen die SK Treibach Juniors sein.