Heimerfolg für den Tabellenführer

Die Begegnung zwischen dem SC Globasnitz, Tabellenerster in der 1. Klasse D, und dem SF Rückersdorf, zurzeit an dritter Stelle liegend, versprach eine interessante Begegnung zu werden. Und obwohl die Gäste unter Trainer Achim Streicher in Führung gehen konnten, gelang es dem SC Globasnitz das Spiel zu drehen und schlussendlich klar mit 4:1 zu gewinnen.

 

Ausgangssituation

 

150 Zuschauer kamen ins Stadion um sich den Schlager ihrer Mannschaft, die immerhin an der Tabellenspitze steht, gegen die auf dem dritten Rang liegenden Rückersdorfer anzusehen. Die Partie versprach interessant zu werden, jedoch wartete man in der ersten Halbzeit vergeblich auf ein Tor und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Fünf Treffer in der zweiten Halbzeit

Erst in den zweiten 45 Minuten kamen die Mannschaften auf Touren und endlich sah man auf dem Sportplatz in Globasnitz auch Tore. Den Anfang machte aber die Streicher-Elf, denn in Minute 65 traf Alexander Reinwald zum 1:0. Diesen Rückstand wollten die Tabellenführer keinesfalls hinnehmen und so begann die Offensive der Micheu-Elf langsam aber sicher ihre Arbeit aufzunehmen. Schließlich gelang es dem Tabellenführer noch, die Partie in den letzten 15 Minuten zu drehen. Mit einem Doppelschlag in der 75. Minute konnte man das Match drehen, die Torschützen waren Peter Kowatsch und Niko Podvinski. In Minute 80 bejubelte man in Globasnitz nochmals Peter Kowatsch, der zum 3:1 traf und schließlich war es sein Namensvetter Jürgen Kowatsch, der ebenfalls einen Treffer beisteuern konnte. Damit war auch der Endstand von 4:1 hergestellt.

Der SC Globasnitz kann mit diesem fünften Sieg in Folge seine Tabellenführung behaupten, Rückersdorf verliert zwei Plätze und belegt nun Rang fünf.

Raphael Lessiak (Sektionsleiter SC Globasnitz): "In der ersten Halbzeit haben wir nicht so überragend gespielt, es war eigentlich eine ziemlich ausgeglichene Partie. Auch in der zweiten Halbzeit mussten wir erst 0:1 in Rückstand geraten, um endlich aufzuwachen. Danach sind wir dann endlich in Fahrt gekommen und haben noch einen ungefährdeten Sieg gefeiert."

von Almut Smoliner

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter