Tomaschitz wirft in Maria Rain das Handtuch

In Maria Rain kam es in dieser Woche zu einem Knalleffekt. Trainer Armin Tomaschitz legte unter der Woche das Amt des Hauptübungsleiters der Kampfmannschaft nieder. Ein Nachfolger soll in den kommenden Wochen gesucht und präsentiert werden.

Obmann Edgar Kienleitner gab im Gespräch mit ligaportal.at ein paar Einblicke. Als Beweggrund von Armin Tomaschitz nennt er sowohl persönliche als auch sportliche Gründe. Tomaschitz hat in den letzten Jahren viel im Verein gearbeitet, war Nachwuchsleiter und zuletzt Cheftrainer, jetzt möchte er einmal etwas Abstand gewinnen, wird dem Verein aber weiterhin erhalten bleiben. Interimsmäßig wird Obmann Stellvertreter und Spieler Florian Wiesmair bis zum Saisonende als Spielertrainer fungieren. Dann nach der Pause soll mit einem neuen Trainer neu durchgestartet werden.

Edgar Kienleitner: "Wir sind ein Verein, der den Spielern nichts zahlt. Bei uns sollen sie mit Freude und Spaß spielen. Da ist es auch nicht immer einfach Spieler zu bekommen. Wir hatten jetzt in den letzten vier Jahren vier Trainer, nun muss ich mich auf die Suche nach dem Fünften machen. Die Mannschaft wollte den Armin als Trainer haben, dem Armin hat aber zuletzt die Einstellung zum Training usw. nicht mehr ganz gepasst. Ab nächster Woche werde ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger machen, der nach der Herbstsaison dann das Zepter übernehmen soll.

Armin Tomaschitz wollte sich nicht detailiert dazu äußern, erklärt das Thema für ihn abgehakt. Er möchte der Mannschaft jedoch weiterhin Alles Gute wünschen.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter