Spielberichte

Bad St. Leonhard 1b ging beim Debüt in Sittersdorf unter!

Zum Auftakt der diesjährigen Meisterschaft in der neu erschaffenen 2. Klasse E lieferten die Hausherren aus Sittersdorf gegen den Debütanten aus Bad St. Leonhard 1b gleich ein Schützenfest ab. Nach 90 torreichen Minuten sahen die Zuschauer eine haushoch überlegene Mannschaft der Hausherren, die mit etwas mehr Durchschlagskraft und letzter Effizienz sicherlich noch höher hätte gewinnen können beziehungsweise müssen- am Ende reichte es für ein halbes Dutzend!

Klare Angelegenheit nach 20 Minuten ...

Zum Ligaauftakt konnten die Gastgeber aus Sittersdorf die oberen Lavanttaler aus Leonhard begrüßen, die eine junge Mannschaft ins Rennen schickte. Die Hausherren versuchten gleich von Beginn an das Zepter in die Hand zu nehmen, was ihnen auch gut gelang. Bereits nach wenigen Minuten mussten die Gäste bemerken, dass es hier keine Geschenke verteilt werden. Sittersdorf erspielte sich schon früh die eine oder andere Chance, bis zum 1:0 durch Dalibor Bratic mussten die Zuschauer "allerdings" 13 Minuten warten. Neuerwerbung Rok Zupanc tanzte drei Leonharder aus, servierte die Kugel herrlich auf Bratic- Tor, 1:0. Das 2:0 fiel nur wenige Minuten später, ebenfalls durch Bratic, was zugleich zu diesem Zeitpunkt auch schon spielentscheidend war, denn Sittersdorf dominierte. Leonhard versuchte nur mit hohe Bällen zu agieren, kam selten gefährlich vors gegnerische Gehäuse- wenn dann waren es nur Entlastungsangriffe, wirkte aber auch hinten bei weitem nicht sattelfest. Kurz vorm Pausenpfiff krönte Bratic seine starke Leistung, schob per Handselfmeter zum 3:0 ein.

Sittersdorf liefert perfekten Auftakt

Auch im zweiten Durchgang konnten die Gäste dem sinkenden Schiff keine Wende mehr geben. Die Hausherren vernebelten noch mehrere Chancen, alleine Spielertrainer Bernhard Starz müsste dreimal jubelnd abdrehen. Doch nach 90 Minuten waren die Gäste mit dem 0:6 noch gut bedient. Rok Zupanc scorte zweimal (4:0, 5:0) und das Sahnehäubchen legte Dalibor Bratic mit einem herrlichen Schuss ins Kreuzeck bei- sein vierter Treffer!

Fazit: Sittersdorf fährt zum Auftakt einen souveränen Kantersieg ein, war stets Herr der Lage und ließ nichts anbrennen- trotz vier Ausfällen. Die jungen Lavanttaler zeigten beim Debüt zwar eine gute Leistung, waren aber chancenlos. Leonhard- Coach Bernd Fellner musst nach einem Wespenstich sogar ins UKH- ligaportal.at wünscht gute Besserung!

Bernhard Starz, Trainer Sittersdorf:  "Eine grandiose Leistung. Wir hätten auch viel höher gewinnen können, hatten zwei Stangenschüsse und vergaben zahlreiche Chancen. Leonhard kam zu keiner zwingenden Chance, versuchte meist durch hohe Bälle gefährlich zu werden. Spielerisch sind wir aber mittlerweile so gereift, dass wir alles unter Kontrolle hatten."