Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Aufstiegsaspirant Sittersdorf ließ gegen SG Wolfsberg/St. Stefan nichts anbrennen

SV Sittersdorf
Wolfsberg/St. Stefan 1b

In der 17. Runde der 2. Klasse E duellierten sich der Tabellenvierte SV ASKÖ Sittersdorf und der Tabellenachte SG ATSV Wolfsberg/SC St. Stefan 1b. In der letzten Runde gewann der SV ASKÖ Sittersdorf mit 6:1 gegen ASKÖ St. Peter/Wallersberg und auch diesmal ließen die Sittersdorfer keinen Zweifel aufkommen, wer hier der Herr am Platz ist.


Youngster Pascal Urch stellt auf 1:0

Nach der Derbyniederlage gegen St. Andrä 1b mussten die Lavanttaler nun in Unterkärnten beim Aufstiegsaspirant Sittersdorf ran. Eine Aufgabe, die um nichts leichter war. Es dauerte eine Zeit, bis sich die Hausherren an die Spielweise der Gäste abtasten konnten, aber als Youngstar Pascal Urch den Dosenöffner herbeiführte, lief die Partie in eine Richtung und die Gäste waren quasi nur mit „Befreiungsschlägen“ beschäftigt. Der Knackpunkt fiel schon kurz vor der Pause mit dem 2:0 für Sittersdorf. Pascal Urch zeigte in der 32. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellte mit seinen jungen 16 Jahren routiniert auf 1:0. In der 40. Minute kann der Ball von den Gästen erneut nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Christopher Hösel konnte nach einem Pass in die Schnittstelle zum 2:0 verwerten. Danach beendete der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnte den Spielern 15 Minuten Pause.

Klarer Sieg für den Titelkandidaten

Nach einer ungefährdeten ersten Hälfte agierten die Gastgeber in Hälfte zwei noch offensiver und erspielten sich einen relativ ungefährdeten Sieg, der mit mehr Effizienz vielleicht auch höher ausfallen hätte können. In Minute 48 setzte sich Christopher Hösel im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte nach einem toll angetragenen Freistoß ins kurze Eck auf 3:0. In weiterer Folge verwertete Joker Paul Kral in Minute 60 zum 4:0 und ließ Trainer und Mitspieler jubeln. Nach dem Schlusspfiff bejubelte der SV Sittersdorf drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Reichenfels. Wolfsberg/St. Stefan 1b hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Haimburg die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Benno Germadnig, Trainer Sittersdorf: „Gegen die Armateurmannschaften ist es immer schwierig, da man nie über deren Kader Bescheid weiß. Das sind schon athletische, geschulte Fußballer und wir mussten von Beginn an aggressiv dagegenhalten, sonst bekommst du schon ein Problem. Es hat gedauert, die Gäste spielten viele gefährliche Diagonalbälle, aber dann haben wir die Partie zur Gänze kontrolliert und unser System gefunden. Am Ende auch in der Höhe ein verdienter, ungefährdeter Sieg, der vielleicht auch höher ausfallen hätte können.“

Die Besten: Urch (), Hösel (ZMF), M. Gregoritsch (VT) bzw. Keiner

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung