Kärntner Liga ? Saisonrückblick Teil 9: FC St. Veit/Glan

st-veit_fc.jpgSie spielten eine sensationelle Frühjahrsmeisterschaft im Rahmen der Kärntner-Liga-Saison 2010/11 und belegten nach einem verkorksten Saisonstart immerhin noch Tabellenplatz 8. Die Rede ist vom Team des FC St. Veit/Glan. Nachdem Trainer Martin Kaiser das Kommando übernommen hatte, ging es stetig bergauf. Und nach einer intensiven Vorbereitung auf die Rückrunde, wo auch die körperlichen Defizite ausgemerzt wurden, starteten die St. Veiten gewaltig durch. Jetzt lässt Trainer Martin Kaiser auf kaerntnerliga.at die Saison Revue passieren.

 

kaerntnerliga.at: Wie würden sie die Saison beurteilen und warum? 5 wie "keine Hoffnung" bis 1 wie "sensationell"?

Martin Kaiser: "Insgesamt gebe ich meiner Mannschaft die Note 2. Ich bin erst nach der vierten Runde eingestiegen. Und der Einstieg war schwierig, weil grobe Defizite im körperlichen Bereich vorhanden waren. Wir haben dann den Herbst noch gerettet und insgesamt 16 Punkte geholt. Auch vom finanziellen her war es angespannte Situation.

kaerntnerliga.at: Wie angespannt war die finanzielle Situation beim FC St. Veit??

Martin Kaiser: "Es gab im Frühjahr nur zwei Auszahlungen. Dennoch haben wir ein sensationelles Frühjahr gespielt und waren die zweitbeste Rückrundenmannschaft. Da hat man gesehen, dass wir viel Qualität im Team haben und was im Team steckt. Das Team hat Charakter gezeigt und darauf sind wir stolz." 

kaerntnerliga.at: Wie schauen die Ziele für die kommende Saison aus?

Martin Kaiser: "Mein Ziel ist es, die Mannschaft zu halten. Es geht auch daran, an die Leistungen des Frühjahrs anzuschließen. Das wird schwierig genug, weil wir alle wissen, dass es nicht immer so gut laufen wird wie in der Rückrunde. Aber wenn unsere Stürmer auch in der kommenden Saison so treffen wie in der Rückrunde, ist sicher ein Top-5-Platz möglich. Mein zweitens Ziel ist es, den jungen Spielern wirklich viel Spielzeit zu geben und sie für die Zukunft aufzubauen."  
 
Statistische Daten: 

Tabellenrang: 8
Punkte: 30
Rückrundenrang: 2
Punkte (Rückrunde): 29
Erzielte Treffer: 49
Erhaltene Tore: 40
Tordifferenz: +9
Höchster Siege: 5:0 (gegen Rapid Lienz und Lendorf)
Höchste Niederlagen: 0:3 (gegen Treibach, Wolfsberg und VSV)
Torreichstes Spiel: 5:3 (gegen Griffen)
Heimbilanz (Sieg/Remis/Niederlage): 8/4/3 (6. Platz)
Auswärtsbilanz (Sieg/Remis/Niederlage): 4/5/6 (8. Platz)
Bester Torschütze: Daniel Barrazutti (15 Treffer)
Kartenspieler: Manuel Riesser, Raphael Groinig (jeweils Rote Karte mit drei Spiele Sperre)
Zuschauerschnitt: rund 297 Zuschauer  

von Redaktion

Fotoslide + Foto: J. Kuess

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten