Unterliga Ost

Tabellenführer lässt Punkte liegen

In der 13. Runde der Unterliga Ost traf der Tabellenführer am Sonntagvormittag auf den Vierten der Liga, den FC St. Michael/L. Nachdem Welzenegg in der ersten Halbzeit in Führung ging, verabsäumte man es, weitere Treffer zu machen und so gelang der Auswärtself aus St. Michael/L. in der zweiten Hälfte noch der verdiente Ausgleich zum 1:1.

 

Knappe Führung nach ersten Hälfte

Es sollte eine spannende Partie werden zwischen dem Tabellenführer aus Welzenegg und dem Vierten der Liga, dem FC St. Michael/L. Nach kurzem Abtasten beider Mannschaften gelang es der Heimelf unter Trainer Goran Lucic das Spielgeschehen an sich zu reißen und so wurde man auch in der 23. Minute dafür belohnt als Enes Sinanovic den Führungstreffer erzielen konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fanden die Welzenegger weitere Möglichkeiten auf ein Tor vor, alleine die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig und so ging man mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.

Ausgleich für die Gäste

Nachdem Schiedsrichter Stefan Krassnitzer die Partie wieder angepfiffen hat, dreht sich das Geschehen am Spielfeld. Nun versuchten die Gäste aus St. Michael/L. das Spiel zu machen und der Tabellenführer ließ sich zu sehr in die eigene Hälfte zurückdrängen. Für dieses Bemühen wurde die Walder-Elf in der 69. Minute auch belohnt, Christian Schramml erzielte den Ausgleich. In den verbleibenden Minuten hätten die Gäste auch die Möglichkeit gehabt, das Spiel noch zu drehen. Schlussendlich blieb es aber bei der Punkteteilung zwischen Welzenegg und St. Michael/L.

Dir. Erich Krenz (Sektionsleiter FC Welzenegg): " Wir können mit diesem 1:1 in einem Heimspiel eigentlich nicht zufrieden sein, denn zuhause sollte man prinzipiell drei Punkte machen. In der ersten Halbzeit hatten wir genug Chancen, hätten locker das 2:0 oder das 3:0 machen können, ließen aber die hochkarätigen Chancen aus. Nach der Pause haben wir zu destruktiv gespielt und St. Michael/L. hat dann das Spiel gemacht und noch den Ausgleich erzielt."

Armin Feldbacher (Sektionsleiter FC St. Michael/L): "Es war in der ersten Halbzeit sehr schwer,  gegen den Tabellenführer zu spielen, da waren sie klar besser. Aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir uns aber den Ausgleich verdient, wir hatten sogar noch zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Im Großen und Ganzen muss ich ein Pauschallob an die Mannschaft aussprechen, denn sie haben gegen den Tabellenführer gut mitgehalten."

von Almut Smoliner