Sensation - Nachzügler Seeboden lässt Leader Dellach/Gail alt aussehen!

Im Nachtragsspiel aus der 22. Runde der Unterliga West trafen am Freitag die Teams aus Dellach im Gailtal und des SV Seeboden aufeinander. Die Heimelf wollte nach dem Punkteverlust in Nötsch wieder in die Spur kommen, und die Gäste, mitten im Abstiegskampf, spekulierten mit einem Punktegewinn beim Tabellenführer. Schlussendlich aber wurde es eine faustdicke Überraschung, wobei Abwerzger und Co. mit allen 3 Punkten im Gepäck zurück über den Gailberg fuhren.

Seeboden ohne Furcht und Respekt

In der Anfangsphase staunten viele heimische Fans nicht schlecht, denn die Seekicker übernahmen von Beginn an das Kommando und kamen in Minute 8 zur ersten Torchance. Ein Freistoß von Eder Pasqual landete an der Querlatte. Auch in der weiteren Phase dieses Spiels erspielten sich die Gäste ein Übergewicht. Bei einem Besic-Schuss konnte sich der Heimkeeper in extremis gerade noch auszeichnen. Mit Fortdauer des Spiels kamen aber auch die Gäste in dieser chancenarmen ersten Hälfte nicht mehr konkret vor den Dellacher Kasten. Der Tabellenführer indes hatte in dieser ersten Hälfe lange keinen nennenswerten Torschuss und musste mit dem torlosen Remis zufrieden sein. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten, gingen die Gailtaler quasi aus dem Nichts in Führung. Einen Querschläger durch den Strafraum brachte Samir Nuhanovic vors Tor und Bernhard Abwerzger konnte den Ball nur noch über die eigene Linie befördern. Anschließend beendete Referee Oberbucher Hälfte eines mit einem mehr als schmeichelhaften Ergebnis zu Gunsten der Obergailtaler.   
bannerdabringer

Inferiore Dellacher laufen in die erste Heimniederlage

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich wenig am Spielgeschehen, und so war es dann nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fiel. Nach toller Vorarbeit des besten Mannes am Platz, Anton Peric, erzielte Bernd Passler den umjubelten Ausgleich zum 1:1. Nur wenige Minuten darauf die nächste tolle Möglichkeit für Peric, doch er scheiterte alleine auf Gailer zulaufend. Im Gegenzug köpfte Bernhard Abwerzger nach einer schönen Aktion der Dellacher den Ball von der Torlinie weg. Doch nach gut einer Stunde ließ sich Bernd Passler nicht zweimal bitten und erzielte nach neuerlicher Vorlage von Peric das 2:1 für die Mannen von Trainier Abwerzger. Die Heimelf wirkte geschockt und konnte keine Wende mehr herbeiführen. Nach 75 gespielten Minuten gelang Bernd Passler dann der lupenreine Hattrick. Nach Stanglpass von Arnes Besic erzielte der Jungspund den Treffer zum 3:1-Endstand und ließ sich berechtigt feiern. Eine erwartete Schlussoffensive des Tabellenführers aus Dellach blieb diesmal aus und so brachten die Seebodner das Ergebnis locker und sicher über die Runden. Nach 94 gespielten Minuten beendete Referee Oberbucher das Spiel, welches mit einer faustdicken Überraschung endete.
 
Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Eine leider verdiente Niederlage gegen einen in allen Belangen besseren Gegner. Wir wollten uns für den Punkteverlust in Nötsch rehabilitieren, doch heute müssen wir uns eingestehen, auch keine Punkte verdient zu haben. Das war einfach zu wenig. Sozusagen ein Tag zum Vergessen."
 
Die Besten: Keiner bzw. Peric, Passler, Besic, Abwerzger

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten