TSV Neumarkt 1b feiert wichtigen Auswärtserfolg!

In der 15. Runde der 2. Klasse Nord A musste die 1b des TSV Neumarkt Auswärts bei der 1b des UFV Thalgau antreten. Die Gäste aus Neumarkt mussten drei Stammspieler vorgeben. Dies hielt sie aber nicht davon ab ihr Spiel durchzuziehen. Man zeigte tolle Offensivaktionen und feierte schlussendlich einen verdienten 4:1 Auswärtserfolg. Durch diesen Sieg bleibt man weiterhin im Spitzenfeld der Liga vertreten und hat weiterhin gute Chancen auf eine Top-Zwei Platzierung. Die 1b des UFV Thalgau verpasste durch diese Niederlage die Möglichkeit, sich etwas von den unteren Tabellenrängen abzusetzen.

Neumarkt versteckte sich nicht

Gleich nach dem Anpfiff sahen die Zuschauer eine sehr aktive Gäste-Elf aus Neumarkt. Man agierte mit viel Offensivdrang. Dieser wurde beinahe in den ersten Minuten des Spiels belohnt. Gleich drei gute Abschlussmöglichkeiten fand man vor. Leider wurden diese zu leichtfertig vergeben. Die Heim-Elf aus Thalgau wirkte etwas geschockt konnte aber durch die erste Chance in Führung gehen. Etwas überraschend in dieser Phase des Spiels stellte Zach auf 1:0 für die 1b des UFV Thalgau. Die Gäste brauchten einige Minuten um sich wieder zu fangen. Dann zeigte man aber welch Offensivpower im Team der Neumarkter steckt. In der 36. Minute war es dann soweit. Leukermoser erlöste sein Team und stellte auf 1:1.

 

Gäste-Elf zeigte auf

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine gut aufgelegte 1b des TSV Neumarkt. Bis zur 62. Minute ging es in diesem Tempo weiter, ehe Leukermoser sein zweites Tor im Spiel bejubeln durfte. Somit konnten die Gäste das Spiel drehen. In der 66. und 75. Minute legten die 1b des TSV Neumarkt erneut nach und schraubte durch Weber das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe. Ein insgesamt verdienter Auswärtserfolg der Neumarkter die nun weiterhin alle Möglichkeiten haben im Kampf um die Meisterschaft!

 

Thomas Lehenbauer, Trainer TSV Neumarkt 1b; “Wir konnten trotz einiger Ausfälle einen souveränen bzw. verdienten Sieg einfahren. Wir waren insgesamt in allen Belangen besser. Jetzt freuen wir uns aber auf das Derby gegen Schleedorf am Sonntag!“