“Wir sind bereit für mehr“ SSC Großgmain will ins obere Tabellendrittel!

In der abgelaufenen Saison musste sich der SSC Großgmain mit einem zehnten Rang in der Endtabelle der 2. Klasse Nord A begnügen. Die Mannschaft konnte oftmals die zahlreichen Verletzungen nicht Eins zu Eins kompensieren. Dies soll sich in der kommenden Saison nicht noch einmal wiederholen. Deshalb wurde auch in die Kaderbreite investiert, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Der Trainer weiß wohin die Reise in der kommenden gehen soll. Ziel soll es sein, eine Platzierung im oberen Tabellendrittel zu ergattern!

 

Breiterer Kader als Schlüssel zum Erfolg

Der SSC Großgmain blieb in der aktuellen Sommertransferphase nicht untätig. Man investierte gezielt in einen breiteren Spielerkader, um gegen etwaige Verletzungssorgen gerüstet zu sein. Der Trainer hat nun mehr Möglichkeiten bei der Aufstellung. Zusätzlich wird der Konkurrenzkampf verstärkt. Die Spieler müssen sich nun Woche für Woche beweisen, um sich einen Platz in der Startelf zu sichern. Dies spiegeln auch die Transferbewegungen des Vereins wieder. Vier Abgängen stehen zwölf Zugängen gegenüber. Dadurch möchte man auch die Intensität im Training hochhalten.

 

Mannschaft befindet sich auf gutem Weg

“Wir wissen an welchen Schrauben wir drehen müssen, um die angepeilten Ziele in der kommenden Saison zu erreichen. Seit Anfang Juni befinden wir uns in einer intensiven Vorbereitungszeit, die geprägt ist von viel Engagement und Leidenschaft. Meine Spieler wissen, dass nun ein größerer Konkurrenzkampf im Kader stattfindet. Nichtsdestotrotz haben wir aber einen tollen Teamspirit innerhalb der Mannschaft. Wir freuen uns schon auf die anstehenden Aufgaben in der kommenden Saison. Durch den bereiteren Kader haben wir viel mehr Möglichkeiten im taktischen Bereich und sind auch viel besser gegen Verletzungen gerüstet. Wir peilen eine Platzierung im oberen Drittel der Liga an. Dieses Ziel ist sicherlich zu bewältigen, wenn wir weiterhin so konzentriert arbeiten! Ich freue mich schon auf die kommende Saison und die zahlreichen spannenden Duelle gegen unsere Kontrahenten!“ erklärt Trainer Robert Maurer die angepeilten Ziele mit seiner Mannschaft.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten