Vereinsbetreuer werden

Kreuzbandriss! Saison für Obertrum-Mittelfeldmotor gelaufen

Der USK Obertrum muss im Frühjahr ohne Simon Pötzelsberger auskommen. Wie durchsickerte, erlitt der Mittelfeldmann des 2. Landesliga Nord-Klubs eine schwere Knieverletzung und wird mehrere Monate ausfallen. Die Saison 2021/22 ist für 25-Jährigen somit vorzeitig gelaufen.

 

Fotocredit: Adi Aschauer

 

Horrordiagnose für Pötzelsberger

"Simon hat sich vor einigen Tagen beim Schifahren das Kreuzband gerissen", zeigt sich Obertrums Sektionsleiter, Robert Winkler, gefasst. Was bedeutet, dass der 25-jährige Mittelfeldspieler die komplette Frühjahrssaison verpassen wird. 

 

Obertrum am Transfermarkt: Aus passiv wird aktiv

"Der Vorstand wollte eigentlich die erfolgreiche Mannschaft unverändert lassen. Nun überlegen wir, doch einen Spieler für das Mittelfeld zu verpflichten", sagt Winkler. Also gut möglich, dass die Trumer am Transfermarkt noch zuschlagen werden - auch wenn die Auswahl von Spielern in der Winterübertrittszeit ziemlich begrenzt erscheint. "Auf der einen Seite soll der Spieler Qualität und Spielerfahrung haben, um unserem Mittelfeld wesentliche Impulse zu geben, andererseits auch in unser Finanzschema passen. Wir haben schon ein paar Gespräche geführt, jedoch bis jetzt ohne Ergebnis", sagt Winkler. Bis zum Schließen des Transferfensters am 7. Februar bleibt noch ein bisschen Zeit. Winkler versichert: "Eine Verpflichtung um jeden Preis oder eine Brachiallösung wird es nicht geben."