2. Bundesliga Mitte/West

4:0! HSV-Damen lassen Schlusslicht keine Chance

Keine Mühe hatten die HSV-Damen in der achten Runde der 2. Bundesliga Mitte/West: Die Walserinnen siegtenwals heeres_sv zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht FC Wels klar mit 4:0. Die Tore für die Damen von Trainer Helmut Meder erzielten Vanessa Sommer, die doppelt netzte, Isabel Horinek und Kerstin Oberhuber. In der Tabelle finden sich die HSV-Damen nun bereits auf dem zweiten Platz wieder. 

Die rund 100 Zuschauer bekommen von Beginn an eine einseitige Partie zu sehen. Die HSV-Damen sind von der ersten Minute an die klar bessere Mannschaft und gehen bereits in der 19. Minute mit 1:0 in Führung: Nach einem Zuspiel von Patricia Granzotti setzt sich Isabel Horinek gegen ihre Gegenspielerin durch und stellt mit einem satten Schuss auf 1:0. Nur neun Minuten später klingelt es schon wieder: Die überragende Mittelfeldspielerin Granzotti bringt einen Eckball perfekt zur Mitte, Vanessa Sommer drückt den Ball über die Linie - 2:0. Nach 33 Minuten ist die Partie endgültig entschieden, nach einer Flanke von Corinna Hirzinger stellt Kerstin Oberhuber per Kopf auf 3:0. Kurz vor der Pause hat Horinek sogar das vierte Tor auf dem Fuß, doch sie scheitert vom Elferpunkt an Wels-Torfrau Tanja Bauböck. "Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, nur die Chancenauswertung hätte besser sein können", erklärt HSV-Trainer Helmut Meder.

HSV-Damen lassen nach

In der Anfangsphase der zweiten 45 Minuten geben die Heimischen noch ein Mal richtig Gas, nach einem Granzotti-Eckball köpft Sommer zum 4:0 ein. In der Folge stellen die Walserinnen das Fußballspielen aber ein. Der Gegner kann aber kein Kapital schlagen und so bleibt es am Ende beim klaren 4:0-Sieg. "Mit der zweiten Halbzeit bin ich überhaupt nicht zufrieden, da haben wir einfach zu wenig getan", ärgert sich Meder, der für seine zwei jüngsten Spielerinnen lobende Worte findet: "Vanessa Sommer und Amina Kowald haben mit Granzotti überragend gespielt."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?