Neues Quintett! FC Pinzgau Saalfelden auf Shoppingtour

Der FC Pinzgau Saalfelden, der als Zweitplatzierter der Regionalliga Salzburg künftig in der Regionalliga West um den Sprung in den Profifußball kämpfen wird, vermeldet eine rege Transferaktivität. Mit fünf Neuverpflichtungen konnte der ohnehin schon starke Kader mit noch mehr Qualität gewürzt werden.

 

Spielerkader-Tuning auf höchster Stufe 

Die Saalfeldener, die ihrem Gau aktuell ganz klar den Stempel aufdrücken, holten im aktuell laufenden Winter-Transferfenster gleich fünf neue Akteure. Das Gesicht von Semir Gvozdjar ist in der SaalfeldenArena bestens bekannt, kickte der Offensivmann vor seinem Engagement bei Twente, Anif und zuletzt Bischofshofen bereits für den FCP. Zugang Nummer zwei und drei sind Alfusainey Jatta (North Texas SC) und Bienvenue Kanakimana (Atlanta United II). Erstgenannter lief für sein Land Gambia in der FIFA-WM-Qualifikation 2017 sogar als U20-Kapitän auf. "Jatta ist sehr stark in der Defensive und zeigt viel Selbstvertrauen am Ball, auch auf engem Raum. Kanakimanas Schnelligkeit und Abschlussstärke sind Spieler-Eigenschaften, von denen kein Team jemals genug haben kann", reibt sich Coach Christian Ziege die Hände. Der schwedisch-kanadische Goalie Henrik Regitnig (zuvor College-Spieler) und Dominik Kirschner (Steyr) komplettieren das neue Quintett. 

 

Unterfangen 2. Liga - Der Weg für den FCP so gut wie frei?

Nachdem der 2. Liga-Traum für den SAK vor Kurzem überraschend verpuffte, bleibt mit dem FC Pinzgau Saalfelden in der überregionalen Regionalliga West nur mehr ein Aspirant auf das Aufstiegs-Ticket über. Um das Projekt Profifußball verwirklichen zu können, stehen den Pinzgauern allerdings noch einige Hausaufgaben im Bereich der Infrastruktur bevor. "Unsere größte Hürde bleibt weiterhin die Aufrüstung beim Flutlicht auf 400 Lux. Dazu kommen noch Anpassungen am Stadion und Genehmigungen", verrät Christian Herzog, ein Vorstandsmitglied des FCP.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!