Zell am Ziller mit Kantersieg in Kirchbichl – Trainerwechsel im Sommer!

Der SK Zell am Ziller ist in der 1. Klasse Ost unter Trainer Helmut Kraft weiter Richtung Aufstieg unterwegs. Nach dem 7:1 beim SV Kirchbichl II beträgt der Vorsprung auf Erl einen Zähler, vier Punkte sind es auf den ersten Nichtaufstiegsplatz. Aschau lässt sich aber auch nicht abhängen – 4:2 im Spitzenspiel gegen Rum.

 

Holpriger Start von Zell am Ziller in Kirchbichl

Helmut Kraft, Trainer SK Zell am Ziller: „Das Spiel begann mit einem Knalleffekt, nachdem ein schwerer Fehler in der Hintermannschaft von Zell die 1:0 Führung für Kirchbichl ermöglichte. Raffael Feiersinger trifft in der 7. Minute. Es dauerte lange bis Zell ins Spiel fand und erst der Ausgleich in der 29. Minute durch Michael Schweinberger und der schnelle Führungstreffer durch Maximilian Schneeberger brachten etwas Ruhe ins Spiel des SK Zell. Mit dem 3:1 Halbzeitstand waren die Fronten zwar geklärt, dennoch waren viele Abspielfehler im Zeller Spiel unverkennbar. Michael Schweinberger hatte fünf Minuten vor dem Pausenpfiff getroffen. Der zweite Abschnitt war eine klare Sache für Zell, vier Tore und drei Lattentreffer sprachen für sich, wobei es im Spiel des SK Zell auch in der zweiten Halbzeit an Genauigkeit und Schnelligkeit fehlte. Michael Schweinberger, Anton Fuchs, Michael Rieser und Martin Stöckl haben in der zweiten Hälfte für Zell getroffen.

 

Bester Spieler: Christian Grasl, rechte Verteidigung vom SK Zell am Ziller

Martin Bischofer übernimmt in der kommenden Saison Zell am Ziller

Andreas Komutzki, sportlicher Leiter SK Zell/Ziller: „Martin Bischofer verlässt Schlitters und wird in der kommenden Saison neuer Trainer vom SK Zell am Ziller. Helmut Kraft verlässt nach vier Jahren, aus privaten Gründen, das Zillertal!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter