Punkteteilung im Schlager zwischen Mayrhofen und Buch

Der FC Buch hat sich zum Auftakt der Landesliga Ost beim Titelfavoriten SVG Mayrhofen gut gehalten und ein 1:1 erreicht. Der Ausgleich gelang zwar erst in Minute 96, aber Buch hielt weit über neunzig Minuten entschlossen dagegen. Der erste Tabellenführer heißt doch etwas überraschend Stumm nach einem klaren 5:1 Erfolg über Angerberg.

 

Ausgleich für Buch in der 96. Minute

Die Hausherren begannen gut und erzielten mittels Kopfball durch Josip Filipovic, nach einem Eckball von Julian Plank, die bis zur 23. Minute verdiente 1:0 Führung. Nach diesen starken dreißig Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten. Im zweiten Abschnitt wieder die Mayrhofener, rund um den Mittelfeldmotor Manuel Einwaller, am Drücker. Das 2:0 wollte nicht gelingen. Je länger das Spiel dauerte desto ungestümer gingen die Bucher zur Sache und brachten dadurch eine unnötige derbe Note in das Spiel. Schiedsrichter Isgören wirkte überfordert, dementsprechend stand das Spiel bis zum Schlusspfiff auf des Messers Schneide. Der Ausgleichstreffer durch den Bucher Simon Reichart, nach einem Eckball, in der 96. Minute brachte dann die Punkteteilung.

„Leider konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht auf 2:0 erhöhen, dadurch blieben die Gäste am „Leben“. Buch ist eine gute Mannschaft, die auch den anderen Mannschaften in der Liga Probleme bereiten wird“, so Mayrhofen-Trainer Thomas Fiegl nach dem Spiel.