Kematen wahrt mit Heimsieg gegen die Union Kontakt mit Eliteliga

Fortsetzung der 20. Runde der Tirol Liga am Karfreitag. Es gab den nächsten Rückschlag für Zirl – nur 1:1 gegen Natters. Auch Telfs wird mit dem 4:4 gegen Kirchbichl keine richtige Freude haben. Die Wattens Amateure haben Zams ganz bitter auf den Boden der Realität zurück geholt – 9:1! Der SV Bäcker Ruetz Kematen lässt sich nicht abhängen – 3:0 gegen die Union Innsbruck. Am Karsamstag können Imst und St. Johann zuhause drei goldene Punkte machen und auf Platz zwei und drei der Tabelle springen. Aktuell gibt es nur vier Aufsteiger in die Eliteliga, da die Profis von Wacker Innsbruck auf dem Abstiegsplatz der tipico Bundesliga stehen. Schicksalstage auch für Wacker – am Karsamstag ist man in Mattersburg zu Gast und kommenden Dienstag kommt Altach nach Innsbruck.

 

Fragwürdiger Elferpfiff für Kematen

In der zwölften Spielminute ertönt der Elferpfiff vom Schiedsrichter für Kematen – und der kam für viele doch etwas überraschend. Kein Videobeweis in Kematen und Maximilian Plattner trifft zum 1:0. Die Union ist aber nicht geschockt – eher motiviert und kommt besser ins Spiel. Das liegt wohl auch daran, dass Kematen etwas zurückschaltet. Die Union kommt zu zwei guten Möglichkeiten, die aber nicht genützt werden. So geht es mit 1:0 für Kematen in die Pause.

 

Gustostückerl zwei Minuten nach Wiederanpfiff. Ein Fersler von Andreas Zangerl auf Maximilian Plattner und es steht 2:0. Kematen hat die Partie nun fest im Griff und steuert dem Dreier entgegen. Dabei ist auch eine rote Karte gegen Namakan Coulibaly von der Union in der 49. Minute hilfreich. Endgültig den Deckel drauf macht Matej Dretvic in der 80. Minute. Ein weiter Pass auf Matej, dieser umspielt den Tormann und trifft aus sehr spitzem Winkel. Kematen gewinnt mit 3:0.

 

Bester Spieler: Johannes Raitmair (SV Kematen)

 

Arno Bucher, Obmann SV Bäcker Ruetz Kematen: „Ein in Summe absolut verdienter Erfolg. Der Elferpfiff für uns kam überraschend, wurde aber sicher verwertet. Daran anschließend gab es die beste Phase der Gäste, aber am Ende haben wir sicher den Dreier geholt!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten