Kirchbichl gewinnt richtungsweisenden Schlager in Kematen

Rückschlag für den SV Bäcker Ruetz Kematen in der elften Runde der Tirol Liga. Im Spitzenspiel unterlag Kematen dem SV Kirchbichl mit 2:4. Damit fehlen Kematen sechs Punkte auf Leader SV Innsbruck und zwei auf die Tirol Amateure und Kirchbichl. Die Runde ist damit speziell für den SVI optimal verlaufen – der 3:1 Erfolg zuhause gegen St. Johann verschafft etwas Luft auf die Verfolger. Volders wird immer stärker – ein überraschender 2:1 Erfolg bei den Tirol Amateuren und ein Sprung auf Platz fünf der Tabelle.

 

Schnelle Führung für Kematen

Von der ersten Minute an ist klar – ein absolut richtungsweisendes Spiel. Die Nervosität ist speziell bei den Gästen groß und ein schneller Gegentreffer für Kirchbichl trägt auch nicht zur Beruhigung bei. Nach sieben Minuten ein langer Ball, dieser springt vor dem Goalie auf und Maximilian Plattner bringt Kematen in Führung. In Folge kommt aber Kirchbichl doch recht schnell in die Spur und in der 17. Minute bereits die erste Großchance zum Ausgleich. Sieben Minuten später ist es dann aber so weit. Markus Peer gelingt mit einem abgefälschten Schuss das 1:1. Kirchbichl übernimmt die Initiative, Kematen versucht mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Vor der Pause gelingt aber Kirchbichl doch noch die Führung durch Florian Taxacher.

Konter von Kirchbichl bringt Vorentscheidung

Die Partie bleibt eng, Kirchbichl hat aber mehr vom Spiel. Kematen hält dagegen, ein schöner Konter über Christoph Hechenbichler in der 69. Minute bringt aber die Vorentscheidung. Kematen versucht alles – gibt mit toller Moral nicht auf und erzielt in der 74. Minute den Anschlusstreffer durch Maximilian Plattner zum 2:3. Die Hoffnung keimt aber nicht lange – im Gegenzug das 4:2 für Kirchbichl durch Nico Jamnig – ein sehr schöner Treffer von der Entstehung her. Kirchbichl gewinnt dem Schlager in Kematen mit 4:2.

Beste Spieler: Manuel Treichl, Stefan Heim, Nico Jamnig und Florian Taxacher vom SV Kirchbichl

Paul Schneeberger, Trainer SV Kirchbichl: „Die Partie hat für uns nicht gut begonnen, sehr nervöses Spiel und der schnelle Gegentreffer. Wir haben die Partie aber dann sehr gut in den Griff bekommen. Ein verdienter Sieg – wir konnten uns die besseren Möglichkeiten erspielen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter