Goalie von Höchst II wechselt nach Fussach – Corona Lage Ende Februar 2021

Alle Kicker, Funktionäre und Fans haben Ende Februar doch etwas Oberwasser bekommen – eine Durchführung der Rückrunde im Amateurfußball scheint wieder realer zu werden. Es gibt noch Fragezeichen, Prognosen sind extrem schwer. Aber auch in der 3. Landesklasse könnte zumindest einmal das Mannschaftstraining mit Auflagen bald wieder aufgenommen werden. Beim blum FC Höchst II wird allerdings ein sehr talentierter Goalie fehlen – er ist nach Fussach gewechselt.

 

Gute Kadergröße

Heinz Fladenhofer, Trainer blum FC Höchst II: „Es sind bei uns keine Kaderänderungen geplant gewesen. Wir haben in der 1b und auch bei der U18 eine gute Kadergröße, daher kann ich jederzeit auf U18 Spieler zurückgreifen sollte es bei uns einmal eng werden. So profitieren wir alle mit dieser Zusammenarbeit die jungen Spieler bekommen im erwachsenen Fußball Spiel Praxis und können sich weiterentwickeln und sich für die erste Mannschaft empfehlen. Leider verlieren wir mit Dean Lackner einen talentierten Torhüter an den SC Fussach. So wie es momentan aber mit der Pandemie aussieht, kann ich mir nicht vorstellen das die Frühjahrs Meisterschaft stattfindet. Unsere Spieler haben von mir ein Heimtraining bekommen um sich fit zu halten bis wir wieder ins Mannschaft Training einsteigen können.“

Rückrunde-Spekulationen Ende Februar 2021

Mit einem offenen Brief an die Bundesregierung haben die österreichischen Fußballverbände mit Nachdruck schnellstens den Start des Trainings im Nachwuchsbereich gefordert. Es gibt auch bereits die ersten Anzeichen, dass Anfang März sich in dieser Richtung durchaus etwas tun könnte – also zumindest ein Termin ins Gespräch kommt, wann das Training wieder aufgenommen werden kann.

Eine ganz andere Frage ist natürlich, wann die Kampfmannschaften von der Regionalliga abwärts mit Auflagen wieder trainieren dürfen. Falls die Corona-Infektionslage überschaubar bleiben sollte, könnte im besten Fall wohl Mitte März mit dem Mannschaftstraining begonnen werden. Damit käme Mitte April als Starttermin der Rückrunde in Frage, die Nachtragsspiele könnte man einschieben. Dreizehn Runden könnten mit drei englischen Wochen in zwei Monaten durchgezogen werden. Man wäre also Mitte Juni fertig. Eine Verlängerung bis zum ersten Juliwochenende wäre zudem denkbar – für Optimisten schaut es also mit Fußball im Frühjahr/Sommer 2021 nicht so schlecht aus.

Fragezeichen für Pessimisten sind natürlich eine mögliche starke Steigerung der Infektionsgeschehens nach den Lockerungen, die Frage der Auswirkungen der Mutationen und nicht zuletzt ob die Vereine eine Rückrunde ohne Zuschauer akzeptieren würden. Die Möglichkeit des „Reintestens“ spricht allerdings wohl auch für eine Freigabe einer begrenzten Zuschaueranzahl, auch die Spieler könnten die kostenlosen Tests in Anspruch nehmen. Zumindest Ende Februar haben also doch die Optimisten die besseren Karten und die Fußballfamilie hofft, dass es so bleibt!

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter