Herbert Natter mit der Hinrundenbilanz für den FC Au II

Nicht ganz das Ziel erreicht, denn der FC Raiffeisen Au II hätte sich nach der Hinrunde der 5. Landesklasse eigentlich gewünscht, am zweiten Aufstiegsplatz dran zu sein. Als Tabellensechster hat man vor der Winterpause allerdings schon zehn Punkte Rückstand auf die Nummer zwei Viktoria Bregenz. Da müsste schon eine perfekte Rückrunde gelingen, um der grünen Zone noch nahezukommen. Der Trainer des FC Raiffeisen Au, Herbert Natter, stellt aber dem Niveau der Spiele in der 5. Landesklasse generell ein gutes Zeugnis aus!

 

Wie ist der Herbst 2023 ganz allgemein betrachtet aus sportlicher Sicht gelaufen?

Herbert Natter, Trainer FC Raiffeisen Au II: „Am Ende kann man sagen, dass wohl mehr möglich gewesen ist. Gerade gegen Teams aus der hinteren Tabellenhälfte wurde unnötig Punkte abgegeben und so ist der Rückstand auf die Aufstiegsplätze schon groß!“

Höhepunkte und Tiefpunkte in sportlicher Hinsicht im Herbst 2023?

Herbert Natter: „Höhepunkt trotz Niederlage war die Leistung im Spiel gegen Tabellenführer Schwarzach, wo man sehr gut mithielt und das, obwohl fast keine Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft dabei waren. Tiefpunkt war das Unentschieden im letzten Spiel in Dornbirn!“

Konnten die gesetzten Zielle erreicht werden?

Herbert Natter: „Insgeheim haben wir schon gehofft, zumindest um Platz zwei mitkämpfen zu können, daher ist das Ziel nicht ganz erreicht worden!“

Wie hat sich die fußballerische Qualität in der Liga in den letzten Jahren entwickelt?

Herbert Natter: „Ich finde, die Spiele in der 5. Landesklasse haben inzwischen ein gutes Niveau. Einerseits, da einige ältere gute Spieler, die nicht mehr in den ersten Mannschaften spielen wollen, dabei sind. Aber auch weil viele junge Spieler mit guter Qualität in dieser Liga spielen!“

Ist der VAR eine Gefahr für den Fußballsport an und für sich oder ist er positiv zu sehen?

Herbert Natter: „Ich finde den VAR grundsätzlich gut, wobei manchmal aber auch hier unterschiedliche Entscheidungen zustande kommen!“

Titelfavoriten in der eigenen Liga und Ziele für das Frühjahr 2024?

Herbert Natter: „Titelfavorit kann nur der FC Schwarzach sein, der auch sicher Meister werden wird. Wir wollen die erwähnten unnötigen Punkteverluste vermeiden, dann ist vielleicht Platz drei noch möglich, jedenfalls ein Platz in der oberen Tabellenhälfte soll es werden!“

Wie schaut die Planung für die Wintermonate aus?

Herbert Natter: „Der Vorbereitungsplan steht, am 5.2.24 geht es los, zudem werden wir Mitte März auf Trainingslager nach Deutschland fahren. Ein paar Spieler nehmen mit Spielern der ersten Mannschaft am Hallenmaster in Wolfurt teil!“

Veranstaltungen vom Verein im Winter 23/24?

Herbert Natter: „Da gibt es unser Nachwuchshallenturnier am 16. und 17.12.2023 zu erwähnen und die Jahreshauptversammlung am 19.1.2024!“