Joachim Baur mit einer Herbstbilanz 2020 des FC Wolfurt

Der Meusburger FC Wolfurt hat nach den Beschlüssen des Verbandes vom 3. Dezember 2020 noch ein Spiel aus dem Herbst nachzutragen. Die beiden noch nicht ausgetragenen Spiele der Hinrunde werden nachgetragen – darunter auch die Partie Röthis gegen Wolfurt. Am 20.3.20 geht es dann für sieben Teams in der Eliteliga weiter. SW Bregenz, der DSV, Austria Lustenau Amateure, Wolfurt, Rankweil, Rotenberg und Röthis werden diese Mannschaften sein. Nach den Beschlüssen des VFV stehen ja Lauterach und Hohenems als Play-Off Teilnehmer fest, Hohenems könnte sich aber noch mit einem Remis in der Nachtragspartie gegen die Austria Lustenau Amateure Platz eins krallen. Für unsere Leser blickt der Trainer des Meusburger FC Wolfurt, Joachim Baur, auf den Herbst 2020 zurück.

 

Die Ungewissheit hat teilweise genervt!

Joachim Baur, Trainer Meusburger FC Wolfurt: „Die Stimmung innerhalb der Mannschaft war trotz der schwierigen Situation gut, natürlich nervte die Ungewissheit wie es weitergeht das Team und es war auch ständiges Thema! Die Spannung hierbei hoch zu halten war natürlich schwieriger, als bei einem normalen Verlauf. Vereinsintern haben wir sehr strenge Maßnahmen umgesetzt um die Ansteckungsgefahr in der Kabine und Kantine so gering wie möglich zu halten. Der Stop im Herbst 20 war für unsere Mannschaft nachvollziehbar, Gesundheit geht einfach vor. Es hat auch der gehobene Amateurfußball eine gewisse Vorbildfunktion. Wir hoffen sehr, dass wir im Frühjahr 2021 unter nahezu normalen Bedingungen wieder spielen dürfen. Unsere Spieler haben in der Zeit, in der nicht gespielt wurde, kein Geld bekommen! Ob der Verein bereits Unterstützungszahlungen bekommen hat, weiß ich nicht. Ich denke dass die Transferbewegungen sehr gering sein werden. Für den Verein ist es natürlich sehr bitter, dass das Hallen-Masters nicht stattfinden kann! Der Verein hat auch in dieser schwierigen Zeit wirklich vorbildlich zusammen!Abschließend kann ich nur sagen, ich wünsche mir einfach, dass wir baldmöglichst wieder unserem Hobby, der schönsten Nebensache der Welt, nachgehen können! Beste Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit allen Spielern, Funktionären, Fans und Lesern von ligaportal.at!“

 

 

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?