Eliteliga: Die Tops und Flops der Herbstsaison 2023

Halbzeit in der Vorarlberger Eliteliga 2023/24. 91 der 182 Spiele sind absolviert und für Spannung für die Rückrunde ist ausreichend gesorgt. Herbstmeister Lauterach führt einen Punkt vor Rotenberg und vier Punkte vor Nenzing, Lochau und Admira Donrbirn die Tabelle an. Dann ein kleines Luftloch, denn Höchst und Hard haben bereits vier Punkte Rückstand auf die Top-5. Aber prinzipiell können auch noch der FC Lustenau und Göfis mit einer extrem starken Rückrunde zur Tabellenspitze aufschließen. Der Meister steigt in die Regionalliga West auf, zwei Mannschaften müssen nach aktuellem Stand in die Vorarlbergliga absteigen. Am Tabellenende mit elf Zählern die Austria Lustenau Amateure, Alberschwende und Hörbranz. Aber zumindest Egg und Andelsbuch kann man noch zu den gefährdeten Mannschaften zählen. Blickt man in die Regionalliga West, dann erkennt man den Grund, warum es aktuell zwei Absteiger in der Eliteliga geben würde. Die drei letzten Plätze in der Regionalliga West belegen nämlich der DSV, Rankweil und Wolfurt. Für Wolfurt ist der Rückstand mit sieben Zählern auf die rettenden Plätze wohl schon zu groß, Rankweil und/oder der DSV könnten sich zwar noch retten, aber dann würde es wohl wahrscheinlich Röthis erwischen.

 

Herbstmeister: Intemann FC Lauterach

 

Bisherige Spiele: 91 von 182

 

Ligatore (gesamt): 296 (3,25 / Spiel)

Meiste erzielte Tore: FC Rotenberg und SC Admira Dornbirn (30)

Wenigste kassierte Gegentore: Intemann FC Lauterach (13)

Wenigste erzielte Tore: FC Sohm Alberschwende (11)

Meiste kassierte Gegentore: Rupp Food Austria FC Hörbranz (28)

 

Meiste Siege: Intemann Fc Lauterach und FC Rotenberg (8)

Meiste Remis: blum Fc Höchst und FC O&S Bau Andelsbuch (4)

Meiste Niederlagen: SC Austria Lustenau Amateure, Fc Sohm Alberschwende und Rupp Food Austria Fc Hörbranz (8)

 

Bestes Heimteam: SC Admira Dornbirn (sechs Spiele, sechs Siege)

Schwächstes Heimteam: Fc Sohm Alberschwende (sechs Spiele, ein Remis, fünf Niederlagen)

Bestes Auswärtsteam: FC Hard (sieben Spiele, fünf Siege, zwei Niederlagen)

nach Verlustpunkten FC Rotenberg (sechs Spiele, vier Siege, ein Remis, eine

Niederlage

Schwächstes Auswärtsteam: SC Austria Lustenau Amateure (fünf Spiele, ein Sieg, ein Remis, drei

Niederlagen

nach Verlustpunkten: Kaufmann Bauwerkzeuge SC Göfis

(sechs Spiele, ein Sieg, ein Remis und vier Niederlagen)

 

Torhüter: Marc-Andre Bursac vom Intemann FC Lauterach 419 Minuten ohne Gegentor

                Martin Kobras vom FC Rotenberg 412 Minuten ohne Gegentor

 

Die besten Torjäger:

Julian Rupp vom FC Rotenberg mit zwölf Treffern

Simon Lukas Grabherr vom FC Lustenau mit zehn Treffern

Elvis Alibabic vom FC Hard mit neun Treffern

Nicolai Bösch vom SV typico Lochau mit neun Treffern

Dominik Fessler vom FC Brauerei Egg mit acht Treffern



Transfers Oberösterreich
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter