Bezau meldet Transferkracher!

Zwei Plätze sind noch in der Vorarlbergliga für die kommende Saison 21/22 zu vergeben. Diese werden am 19. Juni 2021 mit den Nachtragspartien der Hinrunde vergeben. Schon vollkommen konzentriert blickt der Wälderhaus VfB Bezau auf die kommende Saison 21/22 und konnte am Ende der Kaderplanung noch einen echte Offensivgranate verpflichten!

 

Bezau ist für die Saison 21/22 gut aufgestellt!

Wälderhaus VfB Bezau meldet den Abschluss der Kaderplanung mit folgendem Statement auf fb: Königstransfer perfekt: Lucas Barbosa neu beim VfB. Endlich ist er da: Als letzten Neuzugang dürfen wir heute Lucas Barbosa vorstellen. Der 25-jährige Stürmer war beim SC Austria Lustenau sowie GAK aktiv und kann auf 26 Torbeteiligungen in 65 Zweitliga-Spielen zurückblicken. „Mit Lucas ist uns ein echter Transfercoup gelungen. Die Kaderplanung ist somit abgeschlossen. Den Abgängen rund um Lokman Topduman, Andreas Simma, Murat Bekar, Matthias Meissner, Junior Cordeiro und Florian Dünser stehen mit Tobias Fröwis, Yuri Gomes und Lucas Barbosa adäquate Neuzugänge gegenüber. „Wir freuen uns auf die anstehende Saison!“, so der sportliche Leiter Werner Tartarotti. Auch wir fiebern dem Saisonstart bereits entgegen und wünschen Lucas eine erfolgreiche und hoffentlich verletzungsfreie Zeit in Bezau!“

Hochspannung am 19. Juni 2021 ab 17 Uhr

Zwei Teams werden in die Vorarlbergliga aus der Landesliga aufsteigen. Meiningen und Hörbranz haben es selbst am Fuß. Bei einem Sieg von Meiningen in Hatlerdorf und Hörbranz im Heimspiel gegen Schlins ist alles klar – Meiningen und Hatlerdorf sind oben. Man hat aber bereits in Tirol gesehen, dass die lange Corona-Pause die Verhältnisse doch stark beeinflusst hat – es gab jede Menge Umfaller von Teams, die es aus eigener Kraft schaffen hätten können.

So muss man auch in der Landesliga weiter schauen, falls es Meiningen und Hörbranz nicht durchziehen können. Gewinnt Frastanz gegen Altenstadt müsste entweder Meiningen oder Hörbranz remisieren damit Frastanz aufsteigt. Frastanz hat also durchaus noch eine reale Chance den Aufstieg zu schaffen. Meiningen und Hörbranz unter dem Druck drei Punkte zu holen.

Für Sulz ist die Möglichkeit aufzusteigen wohl nur sehr unwahrscheinlicher Natur. Bei einem Dreier gegen Koblach hätte Sulz 24 Zähler am Konto. Meiningen müsste also verlieren und dazu Hörbranz oder Frastanz maximal remisieren. Sollte Meiningen nicht verlieren, dann geht es sich für Sulz auch mit dem Aufstieg aus, falls Hörbranz und Frastanz in ihren Partien nicht über ein Remis hinaus kommen. Hochspannung ist also im Fernduell der vier Aufstiegskandidaten garantiert.

Der Spielplan - Aufstiegsentscheidung aus der Landesliga

19. Juni 2021, Anstoß 17 Uhr

Frastanz – Altenstadt

Sulz – Koblach

Hatlerdorf – Meiningen

Hörbranz – Schlins