Wolfurt setzt sich mit klarem Sieg gegen Bizau vom Tabellenende ab

Eine unerwartet einseitige Sache wurde die Auftaktpartie der Rückrunde der Vorarlbergliga zwischen Zimm FC Wolfurt und dem Kaufmann Bausysteme FC Bizau, Es ging um drei enorm wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg und Wolfurt konnte sich mit dem 5:0 viel Luft nach unten verschaffen.

 

Ersatzgeschwächt

Serkan Aslan, Ibrahim Erbek, Tobias Neubauer und Martin Staggl konnten auf Seiten von Wolfurt nicht eingesetzt werden. Umso erstaunlicher die Forstellung von Wolfurt. Phillip Gisinger legte bereits nach zwei Minuten mit seinem Treffer die Basis für einen ganz sicheren Dreier der Hausherren. Die Gäste verlieren Robert Schellander nach einem Foul – Schiedsrichter Drago Jankovic zeigt die rote Karte. Ein weiterer Tiefschlag für die Gäste folgt – nach einem Freistoß kann Neuzugang Harun Erbek auf 2:0 für Wolfurt stellen. Der nicht unter Kontrolle zu bringende Phillip Gisinger wird im Strafraum gefoult – Güles Ganahl verwertet zur Vorentscheidung – 3:0 zur Pause für Wolfurt.

Bizau kommt besser ins Spiel

In der zweiten Hälfte läuft es für die Gäste besser – speziell offensiv gelingen einige recht gute Angriffe. Die Tore schießt aber nach wie vor Wolfurt. Jürgen Ritter, in der Schlussphase eingewechselt, gelingt ein Doppelpack – Endstand 5:0 für Wolfurt. Damit ist Wolfurt das einzige Team, dass im unteren Tabellendrittel in der ersten Rückrunde punkten konnte. Der Lohn ist ein zeimlich großer Puffer auf die Abstiegszone – auf die Nummer vierzehn Bizau sind es bereits sechs Punkte.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter