Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der SV Donau Klagenfurt feiert mit Sieg gegen Ruden einen Einstand nach Maß

SV Donau Klagenf.
SV Ruden

Am Samstag traf in der 1. Runde der Unterliga Ost Aufsteiger SV Donau Klagenfurt - St.Ruprecht vor heimischem Publikum auf den SV Union Raiba Ruden. Vor allem die Fans der Hausherren warteten gespannt auf das Unterliga-Debüt ihrer Mannschaft und sie wurden für ihr Kommen reichlich belohnt. Nach einem schnellen Rückstand gab Donau Gas und gewann am Ende klar und deutlich mit 4:1.


Ruden geht früh in Front - Donau dreht die Partie

Der SV Union Raiba Ruden spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. In der 14. Minute findet der heimische Tormann in Edin Avdic seinen Meister, der nach einem blitzschnellen Konter gekonnt auf 0:1 stellt. Dominik Killar befördert in der 35. Minute den Ball nach einem Layroutz-Freistoß an der zweiten Stange über die Linie und stellt auf 1:1.  Nach dem Treffer drückt Donau Klagenfurt weiterhin aufs Gaspedal, setzt den Gegner unter Druck und trifft erneut. Wieder ist es Killar, der in Minute 37 exakt richtig steht und an der zweiten Stange einnetzt. Emre Yalcin nützt in Minute 43 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt nach einer sensationellen Kombinantion von Nikola Andrijevic zum 3:1 ab. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Donau spielt die Führung nach Hause

Lamin Bojang zieht in Minute 76 ab und stellt mit dem Treffer zum 4:1, er trifft mit seiner ersten Ballberührung nach Vorlage von Yalcin, sein Können unter Beweis. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der SV Donau Klagenfurt darf nach einem 4:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Wolfgang Thun-Hohenstein, Trainer des SV Donau Klagenfurt: "Wir haben nicht gewusst, wo wir stehen. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, kassierten jedoch aus einem Konter ein Tor. Wir haben einen kühlen Kopf bewahrt und waren spielerisch über die schnellen Außenbahnen mit Boyo und Killar sehr gut. Es war ein verdienter Sieg, wobei zu erwähnen ist, dass vor dem Ausgleich Tormann Zitterer das 2:0 verhinderte. Ruden spielte sehr schlau und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn sie 2:0 gemacht hätten. Zum Schluss kamen auch zwei junge Spieler Michael Puschl-Schliefnig, sowie Patrick Kramer zum Einsatz und gaben ein sehr gutes Unterliga-Debüt."

Die Besten: Pauschallob bzw. Keiner

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Adrian Lippnig vom ASKÖ Mittlern hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung