containerdienst24.at

2. Landesliga Nord

USK Gneis war auf schwierige Saison vorbereitet - und hatte sich dennoch mehr Punkte erwartet

Die Herbstsaison in der 2. Landesliga Nord beendete der USK Gneis auf dem 13. Platz. Nach der Vorsaison war man in Gneis aber auf eine ähnliche Situation vorbereitet, auch wenn man sich am Ende doch eine höhere Punkteausbeute erhofft hatte. So steht man auf dem vorletzten Platz, punktgleich mit dem Letzten. Im Winter wird man nun versuchen, den Kader zu verstärken und so im Frühjahr nochmals anzugreifen.

 

„Wir werden uns auf jeden Fall verstärken“

„Nachdem wir letzte Saison die Liga wirklich im letzten Moment halten konnten, war uns durchaus bewusst wie diese Saison ablaufen könnte. Im Sommer hatten wir den Kader nicht wirklich verbessert, also standen die Vorzeichen generell schon nicht wirklich gut“, so Trainer Markus Tripp. „Man muss aber schon sagen, dass wir uns an sich schon mehr Punkte erhofft hatten. Wir hatten da mit etwa 20 Punkte gerechnet, weshalb die erreichten 10 Punkte natürlich schon enttäuschend sind“, so der Coach weiter. Bereits Mitte Jänner wird man dann ins Training, zunächst mit Laufeinheiten, einsteigen. Die wirklich intensive Phase der Frühjahrsvorbereitung startet dann Ende Jänner. „Dabei haben wir auch ein gemeinsames Wochenende geplant, an dem wir viel Sportliches mit der Mannschaft machen werden. An sich beschäftigen wir uns da dann nicht ausschließlich mit Fußball“, so Tripp. Aktuell führt man mit potentiellen Neuzugängen bereits Gespräche, fixe Transfers können bislang aber nicht verkündet werden. „Wir werden uns auf jeden Fall verstärken, dabei will ich zu diesem Zeitpunkt aber noch keine Namen nennen“, so der Coach zur Kaderplanung. Spätestens am 17. März kann man dann im Heimspiel eventuellen Neuzugängen auf die Beine schauen. Dann startet die Frühjahrssaison mit der Partie gegen den souveränen Leader aus Siezenheim.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus