Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga Süd

Verantwortliche in Saalfelden sind mit der Herbstsaison zufrieden

Die 1b des FC Pinzgau beendete die Herbstsaison in der 2. Landesliga Süd auf dem 8. Tabellenplatz, wobei die Mannschaft durchaus Höhen und Tiefen erlebte. Mit dem Ergebnis und den gezeigten Leistungen sind die Verantwortlichen in Saalfelden aber durchaus zufrieden, insbesondere da man mit einem jungen Kader in die Saison gestartet ist.

 

Verantwortliche mit jungem Kader zufrieden

In die Winterpause verabschiedeten sich die Pinzgauer mit einem durchaus beeindruckenden Ergebnis. Im letzten Heimspiel des Jahres konnte man den Tabellenvierten aus Piesendorf mit 3:1 besiegen. „Der gesamte Herbst war doch von Höhen und Tiefen geprägt, sowohl bei den gezeigten Leistungen als auch bei den Ergebnissen“, so Trainer Hans-Peter Mair. Gerade zum Saisonstart gelang es der jungen Mannschaft nicht, die gezeigten Leistungen über die gesamte Spieldauer zu halten. In den ersten beiden Runden remisierte man jeweils und konnte dann in der dritten Runde endlich den ersten Saisonsieg feiern. Und dennoch konnte das Mair-Team ansprechende Leistungen bieten, so musste man auch die erste Saisonniederlage erst in der sechsten Runde hinnehmen. Dafür gab es dann aber auch gleich eine klare Niederlage, in Radstadt musste man sich mit 0:4 geschlagen geben. „Mit dem gesamten Herbst sind wir aber durchaus zufrieden. Gerade mit der jungen Mannschaft war das alles an sich gut“, so der Cheftrainer. Aktuell befindet sich die Mannschaft bereits mitten in der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Dabei trifft man dreimal in der Woche zu Trainingseinheiten zusammen und kann auch den Kunstrasenplatz während den Einheiten nutzen. Somit steht einer optimalen Vorbereitung auf das Frühjahr nichts im Wege. Der Auftakt dazu findet dann am 24. März in Maishofen statt, dann treten die Pinzgauer auswärts beim SK an.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus