Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Die Austria dreht die Partie und erkämpft sich ein Remis

Austria Salzburg
SK Strobl

Am Freitag traf in der 2. Runde der Salzburger Liga SV Austria Salzburg vor heimischem Publikum auf den SK Strobl. In der Vorwoche konnte die Austria mit einem Auswärtssieg in die neue Saison starten. Im ersten Heimspiel der Saison wollten die violetten auf diesem Erfolg aufbauen und erneut einen Dreier einfahren. Der Gast aus Strobl hingegen musste in der letzten Woche eine knappe Niederlage einstecken und wollte nun in Maxglan unbedingt punkten.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Jakob Schiendorfer stellt auf 1:0

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. In der ersten Phase dieser Partie macht bisher der Gast den fitteren Eindruck. Strobl gelingt es dabei gut den Gegner kalt zu stellen und ihn dabei nicht ins Spiel kommen zu lassen. Und dann sollte es Strobl tatsächlich gelingen, hier den Führungstreffer zu erzielen. In der 36. Minute bewahrt Jakob Schiendorfer mit dem Treffer zum 0:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Dabei schafften es die Gäste im Mittelfeld den Ball zu erobern und die folgenden Laufduelle für sich zu entscheiden. Den letzten Pass konnte Schiendorfer perfekt nutzen und den Ball nach einem satten Halbvolleyschuß im Tor unterbringen. Nach 46 Minuten beendet Schiedsrichter Andreas Winkler Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Strobl in Durchgang zwei mit Blitzstart

Direkt mit Beginn der zweiten Hälfte bietet sich den zahlreichen Zusehern erneut das gewohnte Bild aus dem ersten Durchgang. Die Austria schafft es weiterhin nicht, dem Gegner wirklich gefährlich zu werden und so macht Strobl weiterhin den fitteren Eindruck. Und dann sollte die Heissl-Elf genau dies auch noch zum zweiten Treffer nutzen. Leonhard Lindenthaler nützt in Minute 48 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 0:2. Die Heimelf scheint diesen zweiten Treffer als Weckruf zu nutzen und zeigt darauf die perfekte Antwort. Nach dem Gegentreffer schlägt SV Austria Salzburg in Minute 50 postwendend zurück und stellt auf 1:2. Dabei verpasst die Gästedefensive einen Flankenball bzw. kann diesen nicht entschieden aus dem Strafraum klären. Patrick Mayer steht dabei goldrichtig und kann zum wichtigen Anschlusstreffer abstauben. Die Austria macht hier nun den deutlich stärkeren Eindruck und erarbeitet sich dabei eine Vielzahl an Torchancen. In weiterer Folge wird die Partie ruppiger. Nachfolgend kommt in der 55. Minute die gelbe Karte zum Einsatz - Ernst Oebster wird verwarnt. In der 79. Minute bekommt Rene Faulhaber ebenfalls die gelbe Karte vor die Nase gehalten. Und dann, kurz vor Spielende, sollte die Austria endlich ihre Überlegenheit nutzen. Darauf hin findet der gegnerische Tormann in Patrick Mayer seinen Meister, der in der 89. Minute gekonnt auf 2:2 stellt. Erneut lief der Angriff dabei über die eigene rechte Seite, den zurückgelegten Ball bringt Patrick Mayer mit einem satten Schuss im Kreuzeck unter. Nur wenige Sekunden vor dem Ende sollte dann aber doch Strobl nochmals die Großchance auf den Siegtreffer haben, der Ball wird aber nicht gut abgeschlossen und so bleibt es beim Unentschieden. Nach etwa fünf Minuten Nachspielzeit trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten. Bereits am Dienstag steigt für die Austria dann das große Stadtderby gegen den SAK 1914.

Stimme zum Spiel

Thomas Heissl, Trainer SK Strobl

"Wir waren bemüht, den Gegner immer früh zu stören und ihn dadurch nicht ins Spiel kommen zu lassen. Natürlich war uns bewusst, dass der Gegner technisch stärker ist. Dank Leidenschaft und unserem kämpferischen Einsatz ist uns aber genau das gut gelungen. Die Halbzeitpause konnten wir dann gut nutzen, um uns zu erholen und weiterhin ein hohes Tempo zu gehen. Natürlich ist es am Ende Schade, dass wir eine 2-Tore Führung nicht über die Zeit retten konnten, der Gegner hat seine starke Phase aber dann einfach perfekt genutzt.

Austria Salzburg - SK Strobl

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus