containerdienst24.at

Spielberichte

Nach zweimaliger Führung: Süssenbrunn und NAC teilen sich im Tabellenkeller die Punkte

Am Freitagabend fand in der 2. Landesliga zum Auftakt der 27. Runde das Duell zwischen SC Süssenbrunn und dem Nussdorfer AC statt. Die abstiegsgefährdeten Süssenbrunner warten bereits seit drei Spielen auf einen vollen Erfolg, während der NAC die letzten beiden Partien für sich entscheiden konnte. In der Hinrunde fegte die Mannschaft von Olivier Nocella den Tabellenvorletzten mit 14:1 vom Platz. In einer spannenden Partie teilen sich die Teams die Punkte. Die Hausherren gingen zweimal in Führung, doch die Gäste fanden immer eine Antwort und konnten ausgleichen. Die Partie endete mit leistungsgerecht 2:2.

 

Süssenbrunn gestaltete das Spiel- Doppelpack von Buljic

Die Partie begann kampfbetont, beide Mannschaften zeigten sich aggressiv und ließen nichts anbrennen. In der Anfangsphase fand der Gastgeber die besseren Möglichkeiten vor. Mit den ersten Chancen fanden die Donaustädter in der Folgezeit immer besser rein, gestalteten das Spiel relativ ausgeglichen und hielten die Offensive der Gäste weit vom eigenen Tor weg. In der 12. Minute setzte sich Buljic nach einem schönen Lochpass perfekt durch und überhob den NAC-Keeper. „Wir sind verdient in Führung gegangen, waren auf NAC sehr gut vorbereitet. Doch leider verloren wir nach dem Führungstor den Faden“, analysierte der Süssenbrunn-Trainer Vedran Stojak die erste Spielhälfte. Kurz vor der Pause zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und entschied auf Elfmeter für die Gäste. Den Strafstoß verwandelte Hofer souverän und traf zum 1:1 (38.).

Buljic scheiterte am Punkt – NAC gelang neuerlicher Ausgleich

Die Stojak-Elf kam mutig aus der Pause, war lange das spielbestimmende Team und erzielte erneut den verdienten Führungstreffer: Buljic bewies die Ruhe am Elfmeterpunkt und traf zum 2:1 (56.). Für den Winterneuzugang war es bereits der 16. Saisontreffer. Keine zehn Minuten später gab es wieder Strafstoß für die Hausherren. Wieder trat Buljic an, scheiterte jedoch diesmal an Nussdorf-Keeper Kara, der sein Team mit dem gehaltenen Elfmeter im Spiel hält. Die Partie kippte und NAC wurde mit Fortdauer stärker, auch weil die Süssenbrunner ihrem intensiven Spielstil Tribut zollen mussten. In der Schlussphase gelang den Gästen der Ausgleich: Kaliki traf mit seinem Freistoß sehenswert und unhaltbar ins Kreuzeck (82.). Es blieb beim 2:2. Der SC Süssenbrunn befindet sich zwar weiterhin akut in Abstiegsgefahr, lieferte jedoch wieder eine gute Vorstellung ab und nimmt einen Punkt im Abstiegskampf mit.

Stimme zum Spiel:

Vedran Stojak (Trainer SC Süssenbrunn): „Wir haben sich auf den Gegner im Training gut eingestellt und haben in der Anfangsphase kaum etwas zugelassen. Mit dem zweiten Elfmeter hätten wir die Vorentscheidung erzielen können. Da mache ich aber unseren Topspieler Buljic keinen Vorwurf. Ich möchte die Leistung meiner Mannschaft in den letzten Monaten hervorheben. Nach der Hinrunde stand der Verein mit zwei Punkten da. Jetzt sind wir drauf und dran den Klassenerhalt zu schaffen mit junge und teils unerfahrene Spieler, die noch nicht auf diesem Niveau gespielt haben.“

 

Angelo Ferrera

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter