Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

TWL sichert sich mit deutlichen Heimsieg über FavAC den Titel in der Wiener Liga!

Am letzten Spieltag in der Wiener Liga kam es noch einmal zu einem Topspiel! Der Tabellenführer, SC Team Wiener Linien empfing den Tabellenzweiten, Favoritner AC. Da TWL ein klar besseres Torverhältnis hat, ist der Meistertitel schon so gut wie sicher. Der FavAC hat vor der Partie nur noch theoretische Chancen auf den Titel und müsste mit 18 Toren Unterschied gegen den Tabellenersten gewinnen. Doch die Mannschaft von Josef Schuster ließ nichts anbrennen und fegten die Gäste mit 6:1 vom Platz!

 

Blitzstart von TWL!

Am Samstagnachmittag vor 500 Zuschauern am Rax-Platz wollte die Mannschaft von Josef Schuster das Meisterstück mit einem Heimsieg vollbringen. Die Hausherren starteten schwungvoll in die Partie und erwischten den besseren Start. Der Gastgeber zeigt gleich nach fünf Minuten warum man heuer das Maß aller Dinge in der Wiener Liga war und ist. Delic brachte den Tabellenführer in Front. Nur acht Minuten später sorgte Kral für den frühen zwei Tore Vorsprung (13.). Der Gastgeber dominierte das Spiel und kombinierte sich immer wieder schön durch das Mittelfeld. Mit einer souveränen Führung für TWL ging es für beide Mannschaften in die Kabinen.

Triplepack von Delic

Im zweiten Abschnitt kam es zu einer frühen Vorentscheidung in dieser Partie: Jasmin Delic sorgte gleich nach Wiederanpfiff mit einem Schuss ins linke Eck für das 3:0 (47.). Nur drei Minuten später machte auch Kral seinen Doppelpack: Zunächst konnte der FavAC-Keeper Zdravkovic einen Kopfball von Delic abwehren doch im zweiten Versuch von Kral war der Torhüter machtlos (50.). Eines war bereits sicher: Die Schuster-Elf stand bereits als Meister fest! Doch die Torgala ging weiter. Nach einer gespielten Stunde konnten auch die Favoritner anschreiben: Dimitrijevic schob nach einer Freistoßflanke zum Ehrentreffer ein (63.). Bis zur Schlussphase war es dann wenig verwunderlich eine überschaubare Angelegenheit. Kurz vor Ende der Partie krönte Delic den Nachmittag mit seinem dritten Tor. Nach einem weiten Pass in die tiefe überspielte der Offensivmann den herausstürmenden Keeper und traf zum 5:1 (84.). Für den Schlusspunkt sorgte Elbl, der nach einem Konter mühelos das sechste Tor erzielte (89.). Das Team Wiener Linien kürte sich mit einer sehr guten Leistung zum Meister und steigt in die Regionalliga Ost auf!

Angelo Ferrera

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter