2. Deutsche Bundesliga

Polizei: Hamburger Derby ohne große Zwischenfälle

Rund um das Zweitliga-Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV (0:4) ist es bis zum späten Sonntagnachmittag weitgehend ruhig geblieben. Dies berichtete die Polizei Hamburg. Jetzt Fußballreise buchen!
HSV gegen St. Pauli: Polizei meldet kaum Zwischenfälle

HSV gegen St. Pauli: Polizei meldet kaum Zwischenfälle

Laut der Ordnungshüter gab es einzelne körperliche Auseinandersetzungen nach dem Spielende, vor dem Anpfiff hatten einige HSV-Anhänger versucht, die Kontrollstellen am Millerntorstadion zu überwinden. Während des Spiels störten Anhänger beider Fanlager immer wieder mit dem Gebrauch von Pyrotechnik - Schiedsrichter Felix Brych unterbrach mehrfach, ein Spielabbruch drohte.

Das Spiel war von der Polizei als Hochrisikospiel deklariert worden und etwa 1800 Kräfte waren rund um die Reeperbahn im Einsatz.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten