Erneutes Debakel für St. Pauli

Der 1. FC St. Pauli gerät nach einem weiteren Debakel im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga immer weiter ins Hintertreffen. Eine Woche nach dem 0:4 im Stadtderby gegen den Hamburger SV kassierte die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski eine 0:4 (0:2)-Pleite bei Abstiegskandidat SV Sandhausen und liegt bereits acht Punkte hinter dem Tabellenzweiten 1. FC Köln, der zudem noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Bei vier Zählern Rückstand auf den Dritten Union Berlin ist die Relegation aber nach wie vor noch im Bereich des Möglichen. Jetzt Fußballreise buchen!
Kauczinski erlebt ein erneutes Debakel mit seinem Team

Kauczinski erlebt ein erneutes Debakel mit seinem Team

Sandhausen konnte sich durch seinen zweiten Sieg in Folge im Tabellenkeller weiter Luft verschaffen. Philipp Förster (43./49.), Andrew Wooten (34.) mit seinem zehnten Saisontreffer und Fabian Schleusener (46.) machten den Dreier für das Team von Trainer Uwe Koschinat perfekt.

Sandhausen jubelte vor 10.657 Besuchern bereits in der sechsten Minute über die vermeintliche Führung. Der Treffer von Dennis Diekmeier wurde wegen einer Abseitsstellung aber nicht anerkannt. Nach einer guten Möglichkeit von Rurik Gislason traf wenig später Wooten per Kopf zur verdienten Führung. Förster sorgte nach einer schönen Einzelleistung kurz vor der Pause für die Vorentscheidung.

Die Gäste von der Elbe wurden nach der Pause erneut kalt erwischt. Nach den Treffern von Schleusener und Förster innerhalb von drei Minuten war der Widerstand der Hamburger endgültig gebrochen.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten