2. Deutsche Bundesliga

Anfang zurück am Geißbockheim: "Mein Vater ist auf dem Weg der Besserung"

Trainer Markus Anfang vom 1. FC Köln hat zwei Tage nach dem Herzinfarkt seines Vaters Dieter die Arbeit beim Zweitliga-Spitzenreiter wieder aufgenommen. "Mein Vater ist auf dem Weg der Besserung", sagte Anfang am Freitag, die Situation sei "immer noch ernst". Der Coach bereitete die Mannschaft auf das Topspiel gegen Verfolger Hamburger SV (Montag, 20.30 Uhr/Sky) vor und nahm auch an der offiziellen Pressekonferenz teil. Jetzt Fußballreise buchen!
Markus Anfangs Vater ist auf dem Weg der Besserung

Markus Anfangs Vater ist auf dem Weg der Besserung

"Wenn sich jemand fragt, warum ich jetzt hier sitze: Ich weiß, dass mein Vater durch und durch Fußballer ist", sagte Anfang: "Er lebt den Sport. Er würde sich nichts anderes wünschen, als dass ich heute hier bin. Ich weiß, dass mein Papa will, dass ich die Mannschaft auf den HSV vorbereite."

Anfangs Vater war am Mittwochabend beim Nachholspiel beim MSV Duisburg (4:4) im Stadion zusammengebrochen, Anfang erfuhr unmittelbar nach Schlusspfiff von dem dramatischen Vorfall. Der 44-Jährige eilte anschließend sofort in die Klinik.

Sein Vater habe den Infarkt schon vor dem Spiel erlitten, "als wir uns aufgewärmt haben", sagte Anfang: "Er ist von Kölner und Duisburger Fans direkt hingelegt worden, es sind direkt Sanitäter gekommen, die ihn wiederbelebt haben. Wenn das nicht so geklappt hätte, wäre es nicht möglich gewesen, dass wir jetzt guter Dinge sind und Hoffnung haben, dass er sich recht schnell regeneriert."

Seine Mannschaft sieht der Trainer vor dem Spitzenspiel "auf einem guten Weg. Jeder brennt darauf, eine richtig gute Leistung zu zeigen. Das Spiel hat einen hohen Stellenwert." Der FC (58 Punkte) führt die Tabelle mit derzeit sieben Zählern Vorsprung auf den HSV (51) recht deutlich an.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus