2. Deutsche Bundesliga

Kiel festigt die Tabellenspitze, Nürnberg auf Platz drei

Holstein Kiel hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga zunächst mal gefestigt. Der Aufsteiger kam im Spitzenspiel des 15. Spieltages gegen Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt zwar nicht über ein 0:0 hinaus, liegt mit einem Punkt Vorsprung gegenüber Fortuna Düsseldorf aber nach wie vor auf dem ersten Platz. Die Rheinländer können aber am Montag mit einem Sieg gegen Dynamo Dresden die Spitze zurückerobern. (jetzt Fanreise nach Deutschland buchen!)

Beiden Teams begegneten sich von Beginn an auf Augenhöhe. In der dritten Minute hatten die Hausherren vor 9701 Zuschauern die erste gute Möglichkeit zur Führung, doch Steven Lewerenz vergab aus aussichtsreicher Position. Marcel Gaus und Alfredo Morales vergaben im ersten Durchgang gute Gelegenheiten für die Bayern.

Zwei Minuten nach der Pause jubelten die Kieler, nachdem Torjäger Marvin Ducksch vermeintlich seinen elften Saisontreffer erzielt hatte. Wegen eine Abseitsstellung von Kingsley Schindler wurde das Tor aber zu Recht nicht anerkannt.

Schindler selbst vergab kurz darauf noch eine gute Chance. Am Ende konnten aber beide Teams mit dem Resultat zufrieden sein. Kiel blieb in der Liga zum achten Mal, der auf Rang fünf platzierte FCI zum siebten Mal ungeschlagen.

Regensburg effektiv im Torabschluss: Viermal in Folge ungeschlagen

Jahn Regensburg befindet sich in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf dem Vormarsch. Gegen Aufsteiger MSV Duisburg gewannen die Oberpfälzer 4:0 (3:0). Marco Grüttner (8.), Jonas Nietfeld (27.) und Marc Lais (40.) stellten schon frühzeitig die Weichen auf Sieg für den SSV Jahn, der zum vierten Mal in Folge ungeschlagen blieb. Für den Schlusspunkt sorgte Joshua Mees (85.).

Ishak schießt Nürnberg auf Platz drei

Der 1. FC Nürnberg hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga weiter Boden gut gemacht. Die Franken feierten bei Eintracht Braunschweig mit 3:2 (1:1) ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison und holten damit nach zwei vergeblichen Anläufen wieder einen Dreier. Während Nürnberg auf Relegationsplatz drei kletterte, steckt Braunschweig nach seinem vierten Spiel in Folge ohne Sieg weiter im Mittelfeld fest.

Hanno Behrens hatte Nürnberg in der 36. Minute in Führung gebracht, Salim Khelifi (38.) konnte kurz darauf egalisieren. Nach der Pause ging Braunschweig erstmals durch Suleiman Abdullahi (64.) in Front, ehe FCN-Torjäger Mikael Ishak (68./83.) mit seinen Saisontreffen zehn und elf den Club zum Sieg führte.

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten