Mit Rückkehrer Matthias Ginter ist Fußball-Bundesligist SC Freiburg am Montag in die Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet. Der Weltmeister von 2014, der ablösefrei vom Ligarivalen Borussia Mönchengladbach zu seinem Heimatverein gewechselt ist, war die größte Attraktion beim ersten Training. "Ich hoffe, dass es für beide Seiten so gut funktioniert, dass ich nicht mehr wechseln muss", sagte der 28-Jährige dem kicker.
Matthias Ginter startet Saison-Vorbereitung mit Freiburg (Foto: FIRO/FIRO/SID)
Matthias Ginter startet Saison-Vorbereitung mit Freiburg
Foto: FIRO/FIRO/SID

Die Nationalspieler Mark Flekken, Roland Sallai, Wooyeong Jeong, Ermedin Demirovic und Kiliann Sildillia steigen erst in der kommenden Woche ins Training des Europa-League-Teilnehmers ein.

Um die Mehrfachbelastung aus Liga, Pokal und Europacup zu bewältigen, will sich der Pokalfinalist weiter verstärken. So wird offenbar Stürmer Daniel-Kofi Kyereh vom Zweitligisten FC St. Pauli kommen. Der 26 Jahre alte ghanaische Nationalspieler soll 4,5 Millionen Euro Ablöse kosten.

Das erste Testspiel für die Mannschaft von Trainer Christian Streich steht am Samstag gegen Drittliga-Aufsteiger SV Elversberg an. Vom 6. bis 15. Juli geht es ins Trainingslager nach Schruns (Österreich). In der ersten Runde des DFB-Pokals muss der SC Ende Juli beim Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern antreten, den Bundesligastart eine Woche später absolvieren die Breisgauer beim FC Augsburg.

 

© 2022 SID