Torhüter Timo Horn hat wegen seiner Reservistenrolle einen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln offengelassen. "Grundsätzlich möchte ich spielen, meine Situation ist klar, der Vertrag läuft noch ein Jahr", sagte der 29-Jährige im kicker: "Aktuell gehe ich fest davon aus, dass ich in Köln bleibe und meine bestmögliche Leistung zeige. Gleichzeitig ist es nicht ausgeschlossen, dass ich mich verändere."
Horn ist derzeit Ersatztorwart in Köln (Foto: FIRO/FIRO/SID)
Horn ist derzeit Ersatztorwart in Köln
Foto: FIRO/FIRO/SID

Generell gehe er mit der Situation "entspannt" um und lasse alles auf sich zukommen, führte die langjährige Nummer eins aus. Stand jetzt gehe er davon aus, auch in einem halben Jahr noch in Köln zu sein. Zur Rückrunde der vergangenen Saison hatte Horn seinen lange ungefährdeten Status als Stammtorwart an Marvin Schwäbe verloren.

"Es steht doch außer Frage, dass ich am liebsten spielen würde, die Nummer eins sein möchte. Das ist doch logisch, es muss der Anspruch eines jeden Profis sein, möglichst viel zu spielen", sagte der gebürtige Kölner: "Aber ich bin ein positiver Mensch und gebe weiter Gas. Gerade an meinem Beispiel zeigt sich, wie schnell es gehen kann. Genauso schnell kann sich das Blatt auch wieder wenden."

 

© 2022 SID