Bundestrainer Hansi Flick wird auf eine Reise zum Team-Workshop im Vorfeld der WM in Katar verzichten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) teilte am Freitag mit, dass er mit einer Delegation auf Arbeitsebene an der Veranstaltung vom 2. bis 7. Juli in der Hauptstadt Doha teilnehmen werde. Der Workshop hat die wichtigsten organisatorischen und administrativen Aspekte mit Blick auf das Turnier (21. November bis 18. Dezember) zum Thema.
Hansi Flick reist nicht zum Team-Workshop nach Katar (Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE)
Hansi Flick reist nicht zum Team-Workshop nach Katar
Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Neben dem aktuellen Stand der WM-Vorbereitungen kommen die Vertreter*innen der qualifizierten Nationen in Arbeitsgruppen unter anderem zu den Themen Sicherheit, Marketing, Logistik, Zoll, Akkreditierung und Transport zusammen. Der DFB ist unter anderen mit Mitarbeiter*innen und Expert*innen aus den Bereichen Teammanagement, Scouting und Analyse sowie Medien und TV vertreten.

Flick und DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff waren in den vergangenen Monaten mehrmals nach Katar gereist, um die sportlichen und infrastrukturellen Bedingungen vor Ort intensiv zu prüfen und Gespräche mit verschiedenen Interessengruppen wie der International Labour Organization (ILO), der FIFA und dem Supreme Committee for Delivery and Legacy, dem deutschen Botschafter in Doha und der Qatar Foundation zu führen.

 

© 2022 SID