Bayern Münchens französischer Abwehrspieler Lucas Hernandez ist nach seinem im WM-Auftaktspiel gegen Australien erlittenen Kreuzbandriss am Donnerstag in Innsbruck operiert worden. Das teilte der FC Bayern am späten Donnerstagabend mit. Der durch Professor Christian Fink vorgenommene Eingriff sei erfolgreich verlaufen, Hernandez werde seine Reha in den nächsten Tagen in München aufnehmen, heißt es in dem Statement.
Knie-Operation bei Hernandez gut verlaufen (Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE)
Knie-Operation bei Hernandez gut verlaufen
Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE

Hernandez wird mutmaßlich bis zum Saisonende ausfallen. Für Titelverteidiger Frankreich ist die Verletzung des Weltmeisters von 2018 ein herber Schlag. Nationalcoach Didier Deschamps muss bereits auf Torjäger Karim Benzema verzichten. Außerdem fehlen Paul Pogba, der Leipziger Christopher Nkunku, N'Golo Kante und Presnel Kimpembe.

 

© 2022 SID