Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Ligue 1

PSG-Untersuchung: "Keine nachgewiesenen Fälle von Diskriminierung"

Frankreichs Fußball-Spitzenklub Paris St. Germain hat nach eigenen Angaben "keine nachgewiesenen Fälle von Diskriminierung" im Scoutingbereich gefunden. Dies teilte der Klub nach einer internen Untersuchung aufgrund entsprechender Vorwürfe im Anschluss an ein Treffen mit der französischen Sportministerin Roxana Maracineanu mit. Jetzt Fußballreise buchen!
Klub von Thomas Tuchel wurde Diskriminierung vorgeworfen

Klub von Thomas Tuchel wurde Diskriminierung vorgeworfen

Die firmeninterne Untersuchung war als Reaktion auf die Enthüllungen der Plattform Mediapart durchgeführt worden. Das Portal hatte zuvor berichtet, der heutige Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel habe zwischen 2013 und Frühling 2018 seine Spieler außerhalb des Großraums Paris anhand der Herkunft im Scoutingsystem in französisch, nordafrikanisch, afrikanisch und von den Westindischen Inseln eingeteilt. Derartige Unterscheidungen sind in Frankreich verboten.

Zwar bestätigte der französische Meister die Einführung von Formularen mit einem Abschnitt über ethnische Zugehörigkeit, diese seien jedoch die persönliche Initiative des Scoutingleiters der zugehörigen Gebietskörperschaft gewesen.

Der Verein schlussfolgerte: "Trotz ihrer Existenz gab es keinen Prozess der Diskriminierung auf der Ebene des Scoutings, der Bewertung oder Rekrutierung junger Spieler."

 

SID


Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook