Der Abstieg des französischen Rekordmeisters AS Saint-Etienne aus der Ligue 1 ist von schweren Krawallen begleitet worden. Nach der 4:5-Heimniederlage nach Elfmeterschießen in der Relegation gegen AJ Auxerre stürmten am Sonntag Hunderte vermummte Anhänger den Rasen und warfen gezielt Feuerwerkskörper und Bengalo-Fackeln in Richtung der Profis.
Saint-Etienne: Schwere Ausschreitungen nach Abstieg (Foto: AFP/SID/JEAN-PHILIPPE KSIAZEK)
Saint-Etienne: Schwere Ausschreitungen nach Abstieg
Foto: AFP/SID/JEAN-PHILIPPE KSIAZEK

Videoaufnahmen zeigen, dass es den Spielern und Betreuern nur mit Mühe gelingt, sich unverletzt in die Katakomben des Stadions zu retten. Zuletzt war St. Etienne vor 18 Jahren in die Zweitklassigkeit abgestürzt.

Relegationsspiele werden in Frankreich erst seit der Saison 2017/2018 ausgetragen. Erstmals setzte sich diesmal mit Auxerre der Zweitligist durch.

 

© 2022 SID